Unbekannte Insekten nisten in meinem Fenster

bilduntertitel 1 - (Tiere, Insekten, Bienen)

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es könnte sich um Mauerbienen handeln .? http://www.wildbienen.info/biologie/entwicklung.php

24

um Gottes Willen, werden die labern groß! Und dann bis zu 11 Monate? Puh... Hoffen wir das Beste! Umsetzen geht sicher nicht, oder?

0
24
@LilaPferd1

Huch! Gleich so melodramatisch... War nur eine Idee und frage. Aber vielen Dank! :)

1
24
@LilaPferd1

die Entscheidung fiel mir schwer, deine antwort war etwas konkreter und du hast "noch nicht so viele" Sterne 😂

1

Klasse, Du beherbergst Wildbienen. Die gelbe Hülle ist die Brutzelle, darin liegt ein Ei aus dem später die Larve schlüpft. Auf dem Bild sind noch relativ junge Bienenlarven zu erkennen. Das sieht man an der hellen Färbung. Nach zwei bis vier Wochen sind sie dunkler und spinnen sich ein. Als Puppe können Bienen ein paar Wochen überdauern oder aber auch bis zum nächsten Frühjahr oder Sommer. Dann müsstest Du Deine Gäste noch ein Weilchen beherbergen. Die Puppe sieht übrigens schon fast aus, wie eine Biene. Irgendwann platzt die Haut der Puppe auf und die Biene härtet aus und pumpt ihre Flügel auf. Dann erst sind ihre Kiefer und Beine stark genug, um aus dem eigentlichen Kokon auszubrechen und los zu fliegen.

Keine Sorge, im Nest sitzt kein ganzer Bienenschwarm, sondern nur 20 bis 60 Tiere, die nicht alle gleichzeitig schlüpfen werden. Schön, dass es noch Orte gibt, an denen Bienen leben. Es werden ja leider immer weniger.

24
 danke für die Antwort. Leider sind die Brutzellen kaputtgegangen, aber sieh meine andere Antwort! 😉 
1

ich schätze, das sind bienen. das gelbe wird pollen als nahrung für die bienenlarven sein.

keine angst, dass du einen riesigen bienenstock haben könntest- viele bienen leben für sich alleine (solitärbienen).

24

aah, gut! Danke dafür! Dann lass ich die da. Dachte ich mir schon, dass es bienen sind, nur aus Gründen. Aber hab mich nicht getraut, das zu fragen, weil ja jeder weiß, wie ein bienenstock aussieht 😁

sollte ich das Fenster besser zulassen? Oder ist das egal? Normalerweise ist das immer auf, weil in dem Zimmer geraucht wird. Aber Vögel sollten nicht rankommen können...

0
24
@Schokolinda

auf Dauer Kipp wäre es auch ziemlich offen... Das macht glaub ich keinen unterschied. Das Fenster ist für gewöhnlich immer auf, auch wenn ich im Urlaub bin. Aber die kleinen Biester sind schon interessant. Besonders jetzt, Wo es immer schlechter um Bienen steht will ich die nicht wegmachen...

0

Welches fliegende Insekt ist das?

Seitdem es warm ist haben wir sehr viele fliegende Insekten, die derzeit noch am Fester sitzen. Wenn wir die Fenster auf lassen, haben wir sie aber auch sehr schnell in der Wohnung. Charakteristika: - ca. 1,5 cm lang - brauner, langgestreckter, gebogener Körper - die ersten beiden Beinpaare sind groß - hinten sind keine Beine zu erkennen, sieht eher aus wie Fühler - die Flügel sind nicht gefärbt - die Augen (wenn es die sind) scheinen recht groß und auf dem Kopf zu sitzen Ich habe zwar auch eine schöne Makro-Aufnahme gemacht, weiß aber nicht, wie ich sie hier einstellen kann. Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe.

...zur Frage

Was passiert mit dem Hornissenvolk, wenn die Königin stirbt?

Da ich ja leider anscheinend gerade eine Hornissenkönigin getötet habe, überlege ich, was mit dem Volk der Hornisse passiert.

Leben die einfach weiter? Gibt es eine neue Königin?

Soweit ich weiß, stirbt ein bienenvolk aus, wenn sie nicht rechtzeitig eine neue Königin "züchten".. Wie ist das bei Hornissen?

Bin Grade wirklich interessiert an der Thematik.

...zur Frage

Wespen oder Bienen Nest?

Hey, habe heute zwischen meinen Sitzkissen ein Watte ähnlichen Kokon entdeckt war zuerst noch Vorne geöffnet. Habe beobachtet das eine Wespe oder Biene hineingeflogen ist und auch wieder heraus geflogen. Nun paar Stunden später ist es zu. Ist das Tier nun drinnen oder draußen und um was genau handelt es sich hier genau? Kann mir jemand weiterhelfen? Das Nest oder der Kokon ist wie aus Watte und Orange.

...zur Frage

Biene/Wespe/o.ä. im Fensterrahmen: Hab ich ihr Nest zerstört? Oder was war es?

Hallo gf-Community!

Ich habe schon länger die Vermutung, dass irgendwelche Insekten meine Fenster ganz toll finden. Die letzten Jahre war eines meiner Wohnzimmerfenster immer "besiedelt". Was da ein und ausgeflogen ist habe ich nie gesehen, aber besonders an sonnigen Tagen summte es ordentlich und es hörte sich so an als wären sie im Fenster bzw. im Rahmen. Das störte mich nicht sonderlich, ich hab das betroffene Fenster nicht geöffnet (im selben Raum gibts ja ein zweites) und hatte auch nicht mehr oder weniger Insekten in meiner Wohnung als sonst, also hab ich gedacht: leben und leben lassen.

Nur wenn ich einmal im Jahr im Frühling (ich weiß, ganz selten) mal die Fenster ordentlich putze (also dann auch außen und den Rahmen) sehe ich, dass da in den Zwischenräumen zwischen Rahmen und Fenster so einiges los gewesen sein muss. Wie eine Art trockene, bröckelige sandfarbene Erde ist dann da drin und bildet so merkwürdige Strukturen.

Heute Morgen habe ich dann mein Dachfenster (mein einziges Fenster in der Küche) geöffnet und wurde durch hektisches summen erstmal derbe erschrocken. Ein kleines Insekt, das auf den ersten Blick aussah wie eine Wespe (nur "kürzer" und irgendwie niedlicher) flog davon, und im selben moment fiel ein Wattebausch vom Fensterrahmen ab und kullerte das Dach herunter. Ein Stück ist am Fenster hängen geblieben, es sieht wirlich aus wie ganz feine Watte und durch Pollen (?) wirkt sie gelblich bis rosa. Auch hab ich am Rahmen diese erdige Masse (siehe Bild).

Das arme Tierchen (es ist scheinbar wirklich nur eines) fliegt jetzt den ganzen Tag am Dachfenster herum, daher wollte ich mal fragen, was ich da jetzt tun kann, da ich das Tier ja nicht vertreiben wollte, nur kann ich schlecht auf mein Küchenfenster verzichten.

Was für ein Insekt ist das? Was ist dieser "Wattebausch" und was diese "Erde"? Ist das nur ein Tier, oder sollten es mehrere sein? Falls das ein Nest war, hab ich es zerstört und damit das Tierchen vetrieben? Kann ich irgendwas für das Insekt tun? Wie gesagt, ich hab nichts dagegen, und es könnte gern wieder in meinem zweiten Wohnzimmer wohnen, aber bitte nicht in meinem einzigen Küchenfenster ;-)

Bin für Aufklärung und Tipps dankbar!

...zur Frage

Ich habe Motten und Maden in der Küche?

Hallo ich bin 15 jahre alt und ich habe voll das Problem bei mir zu hause vor einige tage waren Motten und Maden in der kühe ich dachte nur das wäre normal aber dann in 2 bis 3 tage später war das voll die plage ich habe meine gesagt das es zu viele Motten und Maden sind aber sieht meien die Motten und Maden kämen aus unserem Fenster heraus was ich nicht glaube-_- Und wollte euch mal frage wie ich diese eklige plage los werden ich trau mich nicht mehr in der kühe geschweige da mir was essen zu holen weil ich jedes mal so ein Schreck bekomme wen ich diese Viecher ins Gesicht bekomme bitte hilft mir wie ich die Dinger los werden und nehmt das echt ernst ich habe paar lebensmittel die verdorben waren weggeschmissen zb Mehl konfleks und so.

...zur Frage

Verhalten einer Hummel

Hallo allerseits!

Wir haben auf unserem Balkon ein Bett, das auf einer selbstgebauten Holzkonstruktion steht. Im Holz befinden sich mehrere kleine Löcher, die im Frühling und Sommer immer wieder Hummeln oder Wespen anziehen.

Eine Hummel (glaube ich zumindest, siehe Bild) fliegt über mehrere Stunden hinweg immer wieder zwischen Loch und Kirschbaum hin und her und bringt Nektar oder ähnliches in das Loch. Auf dem Boden drum herum sammelt sich dann dieses gelbliche Zeug.

So, die eigentliche Frage ist: Warum macht die Hummel das? Was bringt sie da rein? Für sich selbst? Eigentlich leben sie doch in einem Hummelstaat und die Arbeiterinnen bringen Nahrung dort hin zurück. (In unserem Bett ist sicher keine ganze Kolonie sondern nur diese eine) Vielleicht kennt sich ja jemand etwas besser aus, vielen Dank schonmal :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?