Unbeholfenheit beim Small-Talk überwinden?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Helfermädel :-)

Ich gebe Dir nur einen guten Rat: Verlange nicht zu viel von Dir und setze Dich nicht so viel unter Druck. Wenn Du sowieso sehr schüchtern bist, machst Du ja schon ENORM viel, wenn Du überhaupt aktiv auf Leute zugehst.

Du musst nicht die hippie-fröhliche-immer-redselige beste Freundin von allen werden. Es reicht doch, wenn Du "Bekanntschaften" hast. Ruhigere Gemüter wie Du (und ich) entfalten ihre Kraft in der Zeit. Manche Leute werden halt erst nach einer ganzen Zeit merken, was sie an Dir haben, weil Du im ersten Moment eben nicht so viel Energie ausstrahlst, aber das ist ganz okay.

Die Leute, die dann zu oberflächlich sind, fallen da auch auf eine ganz natürlich Art und Weise weg. Das finde ich gar nicht so schlimm :D

Wichtig ist nur, überhaupt Kontakte zu knüpfen, und das tust Du ja. Anstatt Dich so sehr verändern zu wollen, solltest Du Dich lieber beruhigen :-) Hier ein schönes Buch, das Du in der nächsten Woche vielleicht mal auf Dein Nachtkästchen legen möchtest: 

https://www.amazon.de/dp/B00DUDR4U8/ref=wl_it_dp_o_pC_nS_ttl?_encoding=UTF8&colid=2UOLUOGWO4070&coliid=I11DYW8OAMYIK4

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von helpergirl123
16.10.2016, 15:21

Dankeschön für deine tolle Antwort sowie den Buchtipp! :)

1

Hallo, 

es könnte hilfreich sein, wenn du über aktuelle Geschehnisse Bescheid weißt. Das könnte sich zum Beispiel auf Sport beziehen. Oder neue Nachrichten. Einfache und leichte Themen wie das Wetter oder ähnliches sind dazu geeignet. Schwere Themen wie Politik oder Religion sollten vermieden werden, da die unterschiedlichen Ansichten zu Konflikten führen könnten. 

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?