unasyn in der stillzeit

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zuerst einmal: Herzlichen Glückwunsch zur Geburt!

Bei vielen Medikamenten steht im Beipackzettel, dass davon abgeraten wird, das Medikament in der Schwangerschaft oder Stillzeit zu nehmen weil einfach keine methodischen Studien an Schwangeren und Stillenden vorgenommen wurden (klar, welche Mama würde schon freiwillig an einer Doppelblindstudie für ein Medikament teilnehmen, das sie nicht mal braucht, nur zu Testzwecken!).

Wie bereits im anderen Kommentar erwähnt, ist embryotox.de eine verlässliche Anlaufstelle für Informationen zur Einnahme von solchen Medikamenten. Sowas ähnliches gibt es auch in Buchform (mein Arzt schaut da immer nach wenn er mir was gibt).

Wende dich an www.embryotox.de oder bitte deinen Arzt das für dich zu machen.

Dort bekommst du wirklich kompetente Antworten.

Lorazepam das stärkste Anxiolytikum?

Ist Lorazepam wirklich das stärkste Anxiolytikum, so wie es die Ärzte immer predigen, oder gibt's etwas Stärkeres gegen Angst?

PS: Ich werde von so etwas nicht süchtig, das wirkt bei mir nicht auf die Weise.

...zur Frage

Dürfen meine Eltern mich (15Jahre) aus dem Krankenhaus vorzeitig entlassen?

Ich bin im KH und mir gehts schon wieder gut. Ich bekomme keine Infusionen umd nichts mehr. Ich muss noch im KH bleiben da die Ärztin meinte ich muss in 24h genug trinken. Das finde ich sehr unnötig denn das kann ich ja zuhause auch machen. Jetzt die frage: Dürfen mich meine Eltern vorzeitig entlassen? Ich bin 15 Jahre alt.

...zur Frage

Kann durch die Einnahme von Doxycyclin (Antibiotikum) der Zucker steigen?

Der Hausarzt meinte nein, auf dem Beipackzettel steht, dass wenn man es in Kombination mit Zuckertabletten die Wirkung beeinflussen kann. Aber mein ist die letzten Tage auch nüchtern über 200 obwohl ich derzeit sehr wenig esse?

...zur Frage

Kann ich trotz chronischen Schmerzen schwanger werden(Knochenentzündung)?

Hallo, ich habe ein Anliegen das mich sehr beschäftigt. Ich habe eine chronische Knochenentzündung im Kiefer, weswegen ich ca.2 Wochen im Monat starke Schmerzen habe und in dieser Zeit viele Schmerzmittel konsumiere. Ich habe die Krankheit seit ca.9 Jahren und vorraussichtlich werden ich sie für immer haben.

Nun habe ich gelesen dass hohe Entzündungswerte der Mutter dem Fötus schaden können. Außerdem verengen sich bei Schmerzen die Blutgefäße und das Kind bekommt eventuell zu wenig Sauerstoff, Schmerzmittel dagegen sind ebenfalls schädlich in der Schwangerschaft. Hat jemand von euch Erfahrungen mit chronischen Krankheiten während der Schwangerschaft oder sonst etwas in die Richtung? Meint ihr es ist überhaupt realistisch oder ratsam, dass ich irgendwann schwanger werde und kann das Kind so gesund auf die Welt kommen?

Über Erfahrungsgerichte und Ratschläge wäre ich sehr dankbar!

Liebe Grüße

...zur Frage

Coffeinum N 0,2g Tabletten

Die oben genannten Tabletten kann man ja rezeptfrei in der Apotheke kaufen. Laut Apothekerin und Beipackzettel sind diese Tabletten nur zur kurzfristigen Einnahme geeignet, jedoch wir nirgends erwähnt was in diesem Zusammenhang 'kurzfristig' bedeutet. 2 Tage? 1 Woche? 4 Wochen?

Hat jemand vielleicht Erfahrungen?

Lieben Dank schonmal.

...zur Frage

Canephron N bei Blasenentzündung in der Schwangerschaft?

Hallo, Ich bin in der 8. Woche Schwanger und habe eine Blasenentzündung! Meine Frauenärztin hat mir nun Canephrom N Dragees aufgeschrieben. Da ich immer den Beipackzettel lese bin ich nun verunsichert! Denn da steht bei Schwangerschaft und Stillzeit folgendes: Fragen sie vor der Einnahme von allen Arzeineimitteln ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Da keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen zur Anwendung in der Schwangerschaft und Stillzeit vorliegen, sollte das Arzneimittel in der Schwangerschaft und Stillzeit nicht angewendet werden.
Nun bin ich total verunsichert. Ich meine meine Frauenärztin ist vom Fach also müsste sie es ja wissen ob man es nehmen kann oder nicht! oder was meint ihr? Ich möchte nämlich mein Baby nicht gefährden!
Hat jemand deses Medikament auch schon in der SS genommen oder weiß jemand ob es trotzdem ungefährlich ist? Mit Antibiotikum wollte sie noch nicht anfangen da grade eine sensible Phase in der Entwicklung meines Kindes vorgeht! Falls ich das Medikament nicht nehmen kann weiß jemand was ich machen kann damit die Entzündung heilt? Ich bin grade dabei viel zu trinken aber hilft das alleine? Ich hoffe ihr könnt mir helfen!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?