unart: h-milch statt kaffeesahne/kondensmilch

Support

Liebe/r tizzi,

gutefrage.net ist eine Ratgeber-Plattform und kein Chat- oder Diskussionsforum. Ich möchte Dich bitten, dies bei Deinen nächsten Fragen und/oder Antworten zu beachten. Bitte schau diesbezüglich auch noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy.

 

Wenn Dich die Meinung der Community interessiert, kannst Du Deine Frage gerne im Forum unter http://www.gutefrage.net/forum stellen.

Vielen Dank für Dein Verständnis!

Herzliche Grüsse
Klaus vom gutefrage.net-Support

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ich kann deinen zorn sehr gut verstehen.. deswegen trinke ich meinen mocca kompl. schwarz.

leider geht heute bei aller sparsamkeit auch tradition und gemütlichkeit sehr verloren. tischkultur (dazu zähle ich die k-sahne) findet man leider nicht mehr so oft.

wir haben ein kleines gemütliches cafe in unserer stadt - die ham auf alles sprühsahne drauf gekleckert - da hab ich den geschäftsführer mal an den tisch gebeten und ihn gefragt, weshalb man solchen mist auf die leckeren fruchttörtchen und auch auf das eis wirft..

war ein nettes gespräch mit dem fazit, dass es jetzt wieder hausgemachte sahne gibt :)

manchmal muss der dampf nur raus - doch nur an der richtigen stelle ist das effektiv :)

liebe grüße an dich :)

hallo snugata,

ich teile den wirten meist (höflich) mit dass ich verwundert bin wie man sich auf kaffe spezialisieren kann und dann so etwas gewöhnliches wie kondensmilcht nicht mit angebietet, manche sind auch peinlich berührt wenn ich den kaffe stehen lasse oder schnell in den supermarkt nebenan hüpfe um selber eine zu organisieren.


 


,hallo RaPiDrummer
 

beim ihle in augsburg musste ich zu einem kompletten frühstück, die butter noch extra bestellen, der frischgepresste o-saft war mit wasser gestreckt (preis aber deutlich höher als der normale o-saft). meiner meinung nach echt armselig.

zufällig war der beziksleiter gerade im gespräch am nebentisch und bekam meine, wo-könnten-sie noch-sparen-witze ala "wir bitten sie aus umweltschutzgründen ihr toilletenpapier selber mitzubringen". spart papier und unnötige ausgaben, mit.

er sprach mich dann auch an und wollte diese praktiken verteidigen, nicht ein argument war aus kundensicht wirklich plausibel. o-ton mein sohn: der hat sich jetzt echt blamiert, hätte er dich lieber ignoriert!

 

wo ist dein problem?

der kunde hat es doch in der hand....

klar, boykott oder selber mitbringen, sag ich doch. trotzdem nervig und nicht kundenorientiert

0

Warum macht man sich Milch in den Kaffee?

Seitdem ich Kaffee kenne kenne ich Leute, die sich Milch da rein machen - woher kommt das und warum machen die das? Ich trinke meinen Kaffee immer mit Zucker und Schwarz. Sei es Kondensmilch, aufgeschäumte Milch, Vollbiomilch oder was auch immer --> Warum Milch? Nur wegen dem Geschmack oder dem Nährwert kann es nicht sein.

...zur Frage

Kondensmilch gerinnt sofort im Kaffee

Ich liebe meinen Kaffee (gebrüht, nicht gefiltert) mit 10%iger Kondensmilch. Jetzt passiert mit der Sort IDEE etwas ganz Komisches: die Milch fängt sofort an zu gerinnen, bildet kleine Krümelchen und der Kaffee schmeckt sauer. Beim Versuch mit einem neuen Päckchen Kondensmilch: das gleiche Resultat. Mit anderen Kaffee-Sorten passiert das nicht. Weiss jemand mehr über dieses Phänomen? Ich habe leider die Papierhülle vom Kaffeepäckchen schon entfernt und weggeworfen (das P. kommt immer sofort in eine eckige Dose, um Aromaverlust zu verhindern), aber ich habe Lust, den Kaffee zu reklamieren. Danke schon mal.

...zur Frage

Kaffee trinken - Kaffeevollautomat

Hallo,

wir haben bei uns in der Firma die möglichkeit, aus einem Kaffevollautomaten mit Bonen Kaffee zu trinken.

Leider ist mir Kaffee zu... ja...bitter denke ich, auf jedenfall schmeckt er mir nicht ganz sooo gut.

Wir haben noch Zucker und Kalte/Warme Milch.. Welche Sorten kann man sich mischen und dadurch auch einen anderen geschmack zu bekommen?

Leider kenne ich mich da nicht so ganz aus, um Rat wäre ich sehr dankbar!

Gruß :)

...zur Frage

Touristenabzocke - warum in Italien und in Deutschland nicht?

Ich war schon ein paar Mal mit meiner Partnerin (und davor mit meinen Eltern) in Italien, der Urlaub hat uns immer gefallen. Der Wermutstropfen war jedes Mal, dass wir abgezockt wurden, wenn wir an touristisch bedeutsamen Orten in ein Café oder Restaurant gehen wollten. Am Mailänder Domplatz mussten wir 28 Euro für zwei Latte Macchiato und zwei Stück vertrocknete Käsekuchen zahlen (es gab keine Karte mit Preisen), im Rom berechnete man uns für zwei Eisbecher und zwei Espresso ebenfalls um die 30 Euro, mir fallen noch einige weitere Beispiele ein und ich habe gerade im Internet von noch viel schlimmeren Erlebnissen gelesen. Wollte diesen Sommer eigentlich zum ersten Mal nach Venedig, bin aber am überlegen, ob sich das wirklich lohnt..

In anderen Ländern habe ich so etwas noch nicht erlebt und in Deutschland geht es doch selbst an den großen Sightseeing-Hotspots völlig ohne Abzocke. Heute saß ich unter Touristen und WM-Guckern am Heidelberger Marktplatz mit schönem Blick auf Schloss, Kirche und Rathaus und musste für meinen Kaffee 2,50 Euro und für den Kuchen 3 Euro bezahlen. Im Münchner Hofbräuhaus, das von Amerikanern, Engländern und Asiaten überlaufen ist, kostet ein halber Liter Bier 4 Euro und ein Essen um die 10 Euro, auch direkt am Schloss Neuschwanstein und am Frankfurter Römer habe ich eine schmackhafte Mahlzeit zu völlig normalen Preisen bekommen.

Wer hat ähnliche oder andere Erfahrungen gemacht? Warum gibt es ausgerechnet in Italien diese Abzocker- und Gaunermentalität? Haben die Gastronomen dort höhere Betriebs- und Personalkosten, die sie wieder reinbringen müssen oder werden die Geschäftsmethoden nicht kontrolliert? Steckt evtl. die Mafia hinter solchen Betrieben?

...zur Frage

Ist Kaffee mit Kandis-Zucker "trinkbar"?

Hallo,

ich trinke Kaffee immer schwarz und mit Zucker (normaler Rohrzucker). Wirkt sich Kandis-Zucker negativ auf den Geschmack des Kaffees aus?

Danke vorab!

...zur Frage

Übelkeit nach Kaffeegenuss - woher, warum?

So gut wie immer, wenn ich Kaffee getrunken habe, wird mir danach schlecht. Also ich bekomme keine Magenschmerzen oder sowas, sondern ich bekomme ein Gefühl, als ob ich mich bald übergeben müsste (was aber noch nie der Fall war). Außerdem werde ich ganz kribbelig und nervös ... jedenfalls verzichte ich auf Kaffee so gut es geht, was aber nicht so leicht ist, weil ich den Geschmack und Geruch mag.

Habe Kaffee schon ganz schwarz, mit Milch, mit viel Milch, koffeinfrei, warm/kalt usw. .. probiert, aber eigentlich wird mir immer übel, egal in welcher Form. Am besten geht's noch wenn ich ganz viel gegessen habe und danach Kaffee mit ganz viel Milch trinke.

Woher kommt diese Übelkeit und kann ich dagegen was tun? Oder soll ich einfach für immer auf Kaffee verzichten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?