Umzugsunternemen Kosten

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Lass dir unbedingt einen Kostenvoranschlag machen, ein Angebot genügt nicht! Der KV darf nur zehn Prozent überschritten werden , das Angebot dagegen unbegrenzt nach oben. Gut, wenn ihr möglichst viel selber macht. Manche Möbel oder Porzellan sollten allerdings sicher gefahren werden und versichert sein, das ist bei der Umzugsfirma gewährleistet. Also genau überlegen, wie man vorgeht. Ein Umzugsplaner- Heft, in dem du notierst, was du tun willst, wer was übernimmt, wo man den Wagen ausleihen kann und so weiter- ist da hilfreich. Denk auch daran, dass manche Bekannte und Freunde urplötzlich keine Lust oder Zeit mehr haben, wenn es an die richtige Arbeit geht!! Das ist mir passiert und ich hatte nur noch einige Leute zum Helfen, die wirklich angepackt haben. Gute Nerven und einen enigermaßen reibungslosen Umzug!

Wenn das ein Umzugsunternehmen macht, dann kostet das ganz schnell mehrere hundert Euro. Habe ich schon mal gemacht, waren 50km, und hat mich vor vielen Jahren bereits 400EUR gekostet. Ihr kommt unter hundert Euro weg, wenn Ihr für einen Tag einen Transporter mietet, und Ihr ein paar Freunde besorgt die mal eben beim Ein- und Ausladen helfen können.

Wenn Sie zum Beispiel einen Transporter mit Fahrer mietet kommen Sie billiger weg als wenn Helfer/ Packer gebraucht werden.

Hier mal ein Beispiel wie es bei uns berechnet wird ( sitzen aber in Berlin)

Transporter 10,5m³ mit Fahrer für 3 Stunden 59€ + Anfahrt

Transporter 10,5m³ mit 2 Mann für 3 Stunden 132€ + Anfahrt

Die Zeit die für einen Umzug gebraucht wird ist von vielen sachen abhängig Etage, Menge des Umzugsguts, weg zwischen Eingang und Fahrzeug,

Ich hoffe ich konnte Helfen MFG Lothar www.dein-transport.de

Was möchtest Du wissen?