Umzugsgenehmigung in eine andere Stadt

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wohnst Du noch bei den Eltern? Dann wirst Du in Rostock keine Kosten der Unterkunft und weiterhin nur 80% der Regelleistung erhalten.

Wenn nicht, wirst Du dennoch keine Umzugsgenehmigung erhalten. Das hat zur Folge, dass Du keine Unterstützung für Umzug, Renovierung und Kaution erhältst. Darüber hinaus wird das Jobcenter Rostock Deinem Begehren, die Angemessenheit einer Wohnung zu prüfen skeptisch gegenüber stehen - mit ein wenig Diskussion werden sie aber prüfen müssen. Grundsätzlich darf die neue Wohnung auch teurer als die alte sein, solange sie innerhalb der Richtwerte liegt - auch darüber wirst Du dann diskutieren müssen.

Vielleicht hilft Dir dieser Link: http://www.harald-thome.de/oertliche-richtlinien.html Dort findet man eine Menge örtlicher Richtlinien, auch Rostock.

Nein,es gibt kein Gesetz wenn du umziehst und du die Kosten dafür alleine trägst,das du nicht umziehen darfst.Das wäre ja Freiheitsberaubung.Laut GG darfst du dich frei bewegen in Deutschland.Also die Kosten wirst aber du wahrscheinlich selber tragen dürfen.Aber Antrag würde ich trotzdem mal stellen.Und wenn du eine Wohnung gefunden hast,musst du es deinem alten Jobcenter mitteilen und dich dann auf dem neuen Jobcenter anmelden.

Aber Miete und die Lebenshaltungskosten werden weiterhin übernommen??

0
@Elektriker1

Sofern die Miete nicht über den Mietspiegel vor Ort geht und die Wohnung angemessen groß ist,also nicht größer als 45qm.Aber wie schon gesagt,must du dem alten Jobcenter erst dies mitteilen,das du umziehst und dich dann dort abmeldest.Dann wenn du dort bist dich sofort bei dem neuen Jobcenter anmeldetst.Du kannst ja fragen,beim alten Jobcenter,ob sie dir die Unterlagen zu dem neuen Jobcenter zuschicken.Ich weiß jetzt nicht,ob du dann ein ganz neuen Antrag stellen muss.Wahrscheinlich nur ein Antrag auf Weiterbewiligung.

0

Was möchtest Du wissen?