Umzugsgenehmigung bekommen aber wie?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Deine Eltern sind bis zum Ende deiner 1. Aubildung für dich zuständig. D. h. entweder finanzieren sie dir deine eigene Wohnung oder sie lassen dich weiterhin in der elterlichen Wohnung wohnen. Willst du ausziehen, musst das wohl oder übel selbst finanzieren. Eine Umzugsgenehmigung benötigst du dafür dann nicht.

Soll das Jobcenter für deinen Spaß jedoch zahlen, müssen gravierende Gründe vorliegen. Eine WG mit dem Freund gründen zu wollen, ist kein gravierender Grund. Deine kooperative Ausbildung kostet bereits nicht wenig Geld. Erfährst du zu Hause gravierende Misshandlungen usw. dann könnte das z. B. für eine Genehmigung reichen. Scheint bei dir nicht der Fall zu sein, daher solltet du damit leben bis du dir eine eigene Wohnung leisten kannst.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Massari9
09.04.2016, 15:07

Das war eine gute ausführliche Antwort Dankeschön :) 

0

Wenn du auf finanzielle Hilfe vom Jobcenter weiterhin angewiesen bist,dann musst du dem Jobcenter einen wichtigen Grund nennen und belegen können,der es dir dann nicht mehr ermöglicht weiterhin bei deinen Eltern wohnen zu bleiben !

Das könnte z.B. sein,wenn du wegen deiner Ausbildung umziehen müsstest oder deine Eltern dich körperlich oder psychischer Gewalt aussetzen würden.

Dies müsstest du dann nachweisen können ggf.mit Hilfe des Jugendamtes,solange man noch nicht zu alt dazu ist.

Was für Gelder bekommst du denn jetzt vom Jobcenter oder wer zahlt denn die Ausbildung und was verdienst du da ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist 18 und damit volljährig!

Du brauchst weder eine Erlaubnis deiner Eltern, noch eine Genehmigung vom Amt, wenn du umziehen willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?