Umzugkosten von Arge übernommen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nur wenn du Leistungen vom Jobcenter beziehst kommt eine Übernahme der Umzugskosten in Betracht !

Das musst du dann natürlich vorher beantragen und dann gibt es in der Regel eine Pauschale,die nach Anzahl der Personen und Entfernung zum neuen Wohnort gezahlt würde.

Damit kannst du dir dann einen Transporter leihen und deinen Helfern etwas zu essen kaufen.

Wenn du Arbeitslosengeld von der Agentur für Arbeit bekommst,dann musst das auch vorher beantragen,es wird dann aber individuell entschieden ob und wenn ja,was es für Unterstützung geben kann.

Dann musst du halt hart bleiben,wenn sie dir den Umzug nicht finanzieren kannst du die Stelle nicht annehmen,dann geht meist etwas,was vorher angeblich nicht möglich war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst einen Antrag auf Mobilitätshilfe stellen, BEVOR du den Arbeitsvertrag unterschreibst. Wenn der Antrag nicht genehmigt ist, kannst du ja sagen: "Schade, dann kann ich die Stelle nicht antreten".

Wenn der Vertrag schon unterschrieben ist, bekommst du höchstens ein Darlehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, die Möglichkeit besteht. Die Entscheidung über eine Bewilligung fällt Dein Kundenberater. Welche Kosten theoretisch übernommen werden können, kann er Dir besser sagen, als wir hier im Form. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso fragst Du denn nicht einfach deinen Ansprechpartner bei der Arge? Ich denke, nur von ihm wirst Du eine 100%ig richtige Antwort erhalten ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
felippe90 26.11.2015, 15:57

Vielleicht hat ja hier schon jemand Erfahrung darin und kann mir ein paar Tipps geben :)

Werde mich auch morgen mit meinem Berater in Verbindung setzen, um alles abzuklären.

0

Was möchtest Du wissen?