Umzug: wie hebt ihr am besten eine Waschmaschine aus dem Keller?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Waschmaschine auf eine Sackkarre laden und wo immer möglich rollen.

Falls erforderlich zu dritt oder auch zu viert anpacken und Karre samt Maschine tragen.

Beim Anheben AUSATMEN!

da braucht man weder sackkarre noch mehr als 2 mann.. ich mache das selber auch schon länger und kann aus meiner erfahrung sagen, sackkarre is richtig nervig, erstens muss der obere ständig hochziehen und deruntere ziemlich gebückt laufen, was schädlicheres gibts für den rücken nicht.

meine methode. einer stellt sich hinter die waschmaschine und kippt sie zu sich hin.. der andere greift komplett unten drunter, also quasi an den waschmaschinenrücken, und hebt an, so dass die maschine aufm rücken liegt... so liegt die maschine beim treppengang wunderbar auf den armen auf und kann sich am ganzen oberkörper stützen, ist wenig kraftaufwand...

Also wie mehrfach schon hier erwähnt, Sackkarren für Treppen sind Gold wert, wenn es um den Transport von schweren Gegenständen geht. Gibt paar Sachen zu beachten (Traglast, Tragebügel, etc), gibt hier paar Infos: http://www.udobaer.de/Treppen-Sackkarre/

Wem Kaufen zu teuer ist, empfehle ich auch einen der zahlreichen Dienste, wo man die Dinger leihen kann, a la Miet24

das klappt alles aber auch nur sehr schwer. wirklich 2 starke männer und ran an die maschine

Meine Güte, ich will nich maulen, ich arbeite schließlich in so einem Beruf und mache genau das jeden Tag, aber so ein Aufriss braucht doch keiner zu machen... Eine Sackkarre ist zwar ganz gut, aber wisst ihr wie die Treppen hoch poltert wenn man sie Stufe für Stufe hochzieht? Was geht: Die Maschine auf die Sackkarre, einer packt oben an die Griffe der Sackkarre, einer hebt die Sackkarre von unten an, und dann die Treppen hoch! Das mit dem Surfbrett und mit Stricken hochziehen - vergiss das! Das ist was für Jackass! Zu viert oder zu dritt anpacken geht schlecht, am besten immer zwei Mann. Die Maschine nach hinten ankippen, einer packt oben an, einer packt unten an und dann braucht man keinen Gurt, keine Sackkarre und keine 25 Mann und schon gar kein Surfbrett - nur ein wenig Kraft;) Hilfrech sind auch Arbeitshandschuhe mit diesen Gumminoppen dran, die verhindern, dass man abrutscht und sich die Finger einkloppt.

Was möchtest Du wissen?