Umzug von Grosstadt aufs Dorf - was muss ich beachten? Habt Ihr gute Tipps? Danke vorab!

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

aufm dorf is es viel gemütlicher. stell dich vor und nimm an dorffesten teil. ebenso vielleicht nen verein beitreten oder nur mal nen kuchen dazu backen. dann hast du schnell nen guten ruf und bist willkommen. ausserdem sind die menschen aufm dorf hilfsbereit! solltest du kinder haben, freund dich gleich mit den eltern an. wenn jemand aus der stadt kommt und ein absoluter stadtmensch ist, der wird uns nicht verstehen. aber wie du siehst - auch wir haben internet! am besten offen für alles sein und sich integrieren. nicht so wie die vielen neubaugebietler die sich abschotten und am liebsten ihr eigenes dorf hätten

Wir haben vor 5 Jahren das Haus gekauft, 3 Jahre lang renoviert, vor 2 Jahren dann endgültig umgezogen. Die Strukturen im ländlichen Gebiet sind etwas feinnerviger als in einer Großstadt, doch auch dort muß es dir in eure engere Umgebung doch ähnlich ausgesehen haben, oder? Die Vorstellung bei den engeren Nachbarn ist unumgänglich, die Flüsterpost funktioniert prächtig. Wir sind leider nmicht so feingeistig umgegangen, haben somit kaum Kontakt zu einigen Nachbarn, abgesehen von täglich 14h Abwesenheit haben wir große Altersunterschiede - Rentner in der Umgebung, kaum Kinder, keine große Haustiere. So haben wir uns einen Hund zugelegt, prompt haben sich die Nachbarn bei der Frau beschwert, zu der wir den engeren Kontakt haben. Sie klärte uns auf, kein Wunder, sie ist Rechtsanwältin. Ein Straßen- oder Dorffest gibt es bei uns nicht, aber jetzt weiß ich, daß dann einige unbedingt eingeladen werden müßen. Habt ihr Umbaumaßnahmen vor? Auch nützlich, die umliegenden Nachbarn darüber zu informieren, wegen Krach, Staub, Firmenfahrzeuge welche die umliegenden Parkplätze belagern würden. Ja, das kann auch in den ländlichen gegenden zu Problemen führen. Dafür entschädigt die Ruhe, Beschaulichkeit - sofern ihr nicht an irgendeine Einflugschneise liegt, oder nah' an irgendwelchen Schnellstraßen. Wir wohnen 100km von FFM weg, alle 3 Minuten ziehen Flugzeuge über unserer Gegend hinweg, 2-3 mal am Tag die Amis nach Ramstein AirBase hinüber, kleine Sportflugzeuge und die Christophs der ADAC in Richtung BG-Klinik... Ach, ich vergaß noch 2 BABs, eine Bundesstraße, eine 4Spurige Bahntrasse. Und ich liebe unser' Dorf immer noch, oder trotz alledem?

Wir ziehen in den Umkreis von Friedberg

0

in der ersten nacht musst du selbstgebastelte püppchen (anzahl richtet sich nach den neuen bewohnern) draußen vor die haustüre legen. damit erbittest du die gunst des großen dorfrats. sind die püppchen tagsdrauf enthauptet, dann solltet ihr noch am selben tag das haus verlassen!

geht alles gut, seid ihr verpflichtet jede woche, am besten in der nacht von samstag auf sonntag eine selbstzubereitete mahlzeit vor der tür abzulegen um den dorfrat milde zu stimmen und um sich seinen schutz zu erbetteln... missachtung wird bestraft, je nach laune des dorfgeists!

Was möchtest Du wissen?