Umzug und Katzen zusammenführen

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Darf Deine alte Katze denn bei Dir auch in der neuen Wohnung raus?

Eine ältere katze und eine so junge kann problematisch werden, idealer wäre es, wenn beide ungefähr gleichalt sind. Eine ältere Katze ist von einen so jungen Energiebündel oft völlig genervt und die Kleine wäre dann nicht ausgelastet, weil sie einen Katzenkumpel zum toben braucht.

ich persönlich würde es bessser finden, die alte Katze in ihrer gewohnten Umgebung und ihrem Revier zu lassen und stattdessen zeitgleich zwei von den Kitten zu nehmen. Ein Kitten sollte nämlich nie alleine ohne Artgenossen aufwachsen müssen.

Viel Zeit hättest Du für eine alte Katze ja auch nicht, Du musst ja mit Sicherheit arbeiten oder studieren, oder?

LG

Ja natürlich darf sie auch am neuen Ort raus. Zwei Kitten vom selben Wurf geht nicht, da es ein "Einzelkind" ist ;-) Für meine alte Katze hätte ich weiterhin ungefähr gleich viel Zeit wie jetzt. Selbststudium und Schule. Ausserdem würde meine Schwester mit ihrere Tochter über mir wohnen (die zwei Wohnungen sind verbunden).

0

hey,

ich kann dir im voraus schon mal sagen, solltest du dich für Beide entscheiden, dass es nicht einfach werden wird. Du musst dir im klaren darüber sein, gerade bei einer Zusammenführung zwischen Groß und Klein, dass es auch schief gehen kann. Bei uns hat es funktioniert, jedoch waren wir zu 2 und hatten Beide einige Tage Urlaub. Gerade in der ersten Zeit braucht deine Große besonders viel Aufmerksamkeit und muss IMMER bevorzugt werden. Ich kann dir, wie SilkeJa, auch nur den Rat geben, Dir eine gleichaltrige zuzulegen. Da es nicht nur für dich sehr zeitaufwendig und nerven zerraubend sein kann / wird, sondern auch für die Miezen ganz besonders stressig. Da, so wie ich das verstanden habe, deine Große "ihr Heim" noch nie mit einem Artgenossen teilen musste könnte es -event. gut sein das sie anders reagieren und agieren wird, als du denkst. ( War bei mir genauso )

Zu deiner 2 Frage kann ich dir leider keine Tipps geben.

Da eine Katze sehr reinlich ist, bezweifle ich das sie nicht auf ein Klo gehen würde. Jedoch in einigen Fällen kam es vor, das Katzen in Stresssituationen unsauber wurden.

Solltest du dich für den Weg einer Zusammenführung entscheiden, ist es mit am wichtigsten das du ruhig bleibst. Sie merken deine Anspannung sofort und bringt eher das Gegenteil einer positiven Zusammenführung. Du kannst dich jederzeit bei mir melden, wenn du Fragen hast.

Aber ich bitte dich, das du dir das nochmal gut überlegst und nicht doch eher eine im gleichen Alter zu dir holst.

LG

Es geht ja nicht darum, dass ich einfach eine zweite Katze möchte. Sondern die Sache ist so, dass ich mit meinen Eltern abgemacht habe, dass meine jetzige Katze bei ihnen bleiben darf, was ich am besten für sie fände. Und weil ich es mir nicht vorstellen kann, ohne Katze zu wohnen (was noch nie vorkam) habe ich dann der Kollegin, deren Katze gerade Nachwuchs kriegte, gesagt, dass ich das Kätzchen (Einzelkind) im Oktober zu mir nehme. Jetzt meint meine Mutter plötzlich, ich muss meine meine jetzige doch mitnehmen, sie hänge so an mir, blablabla. Und da ich Versprechen und Zusagen nur ungern breche/ absage, versuche ich einen Weg zu finden, wie es allen passt.

0
@LadyLion94

hhhmmmm...

das kann ich gut verstehen!!! :D

Hast du dich denn nun entschieden die große mitzunehmen? Wenn ja, versuche ich dir so gut zu helfen, wie ich kann ;)

LG

0
@curly1984

Sie "muss" mitkommen, da sie nicht zu Hause bleiben darf. Bin meine Mutter aber noch am bearbeiten und hab sie zumindest schon so weit, dass sie sagt, wenn es gar nicht klappen sollte, darf sie wieder zurück. Ist zwar nicht ideal, aber schon mal was... Und danke fürs Angebot ;)

0

Was möchtest Du wissen?