Umzug trotz aufstockender Leistung vom Jobcenter?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du kannst zusammenziehen, mit wem Du willst - im 1. Jahr des Zusammenlebens darf noch keine Bedarfsgemeinschaft angenommen werden - also nichts angerechnet werden (wenn Dein Partner nicht gerade der Kindsvater ist).

Wenn Du keine Umzugskosten brauchst, musst Du auch keine Umzugsgenehmigung einholen.

Zum Lohn: Der darf erst angerechnet werden, wenn Dein Gehalt auf Deinem Konto ist - Zuflussprinzip. Von daher muss das JC auch für Februar nochmals ALG II zahlen.

Geh mal in eine ALG-II-Beratungsstelle bei Euch und lass Dich diesbezüglich beraten.

Lalelu8311282 29.12.2016, 11:47

Danke für die Antwort. Mir wurde damals beim Amt gesagt sobald jemand mit mir und den Kindern zusammen wohnt ist es eine BG weil Kinder im Haushalt leben. Egal ob leiblich oder nicht 

0
scharrvogel 29.12.2016, 21:13
@Lalelu8311282

diese antwort ist falsch. natürlich kann von anfang an eine bg angenommen werden. einen anspruch auf ein jahr keine bg gibt es nicht.

0
beangato 30.12.2016, 15:43
@scharrvogel

Eine BG wird zwar vermutet - dieser Vermutung kann (und sollte) man aber widersprechen.

Für den Fall, dass Sie seit länger als einem Jahr mit einem Partner zusammenleben oder mit einem gemeinsamen Kind zusammenleben

´...

Grundsätzlich ist es aber von der Seite des Gesetzgeber so, dass keine Unterhaltspflicht bei Unverheirateten besteht

http://www.hartziv.org/bedarfsgemeinschaft.html

Und wenn sie sich von Anfang an als WG angeben, kann auch keine BG angenommen werden.

Wegen den Kinden im Haushalt soll sich die FG ja beraten lassen.

0

wenn du eine arbeitsstelle bekommen hast, dann meldest du diese und gibst an, dass geld erst im februar kommt. dazu brauchst du auch keinen zweizeiler.

den umzug sprichst du dann an, wenn er spruchreif ist. du reichst drei wohnungsangebote ein u. lässt dir die zusicherung geben u. gut ist. dann wird berechnet nach einkommen deines partners ob weiter bedarf besteht oder eben nicht.

Was möchtest Du wissen?