Umzug steht an: will einen Sprinter mieten...

3 Antworten

Autovermietungen: da gibt's nicht nur die großen bekannten, sondern oft genug auch kleine regionale (oft wesentlich günstiger) - einfach mal in den gelben Seiten o.ä. gucken. Und sonst gibt es öfters von Möbelhäusern (auch der Billigkategorie) LKWs für den Transport zu mieten - das kann noch günstiger sein (allerdings ist es denen natürlich lieber, wenn darin die neu gekauften Möbel transportiert werden - aber fragen kostet nichts, und man macht eben auch schon mal Ausnahmen). Noch einfacher ginge es, wenn der Transport mit Anhängern gemacht werden könnte: die bekommt man nicht nur bei den Fahrzeugvermietern, sondern sogar an etlichen Tankstellen oder Baumärkten ausgeliehen, braucht allerdings ein passendes Zugfahrzeug.

Bei mir in der Gegend ist der Billigste Sprinter bei Toom Baumarkt zu Mieten. Die nehmen 10€ die Stunde. Das ist Unschlagbar Günstig.

Danke für den Tipp, an die Baumärkte habe ich bisher noch gar nicht gedacht. 👝🝼

0

Einfach das Auto vorher genau anschauen, ob schon irgendwelche Schäden am Wagen sind und wenn Schäden am Wagen sind,mit der Servicekraft reden und am besten auch Bilder machen ;)

Ich möchte von München nach Dortmund umziehen und dazu einen LKW / Kleintransporter mieten. Kann mir jemand dazu Tipps / Hinweise / Hilfestellung geben?

"Hallo Zusammen,

ich habe vor, einen Umzug mit einigen kleineren Möbelstücken, TV und Krimskrams alleine durchzuziehen.

Es soll von München nach Dortmund gehen und ich würde mir aus dem Grund einen kleinen LKW / Kleintransporter mieten wollen. Nun habe ich mich ein wenig umgesehen, sehr günstige Anbieter gefunden, die üblichen Verdächtigen in dem Sektor und einige teurere.

Kann mir jemand hierzu eine Hilfestellung geben:

Mit welchen Kosten habe ich zu rechnen, wenn ich einen Fiat Ducato, Mercedes Vito oder ähnliches leihe? ( Sprit, Versicherung, Mietpreis )

Was sollte ich beachten, wie kann man dieses "Projekt" am besten abwickeln? Ich hätte gedacht, LKW in München leihen, voll-laden und dann auch wieder in München abgeben?

Bitte um Tipps bzw. Hinweise. :-)

Vielen Dank im Voraus und Grüße."

...zur Frage

Umzug/ wie viel passt in einen sprinter 2148 m³ bzw. 2143m³ rein

Hallo, Wir ziehen bald um und jetzt haben wir ein problem mit den transport, man kann bei Europcar ja LKWs mieten z.b einen sprinter ca. 2143-2148 m³ aber wieviel passt da echt rein? Wir haben nicht so viele möbel usw. aber das problem ist das ich mich mit soo sachen garnicht auskenne deswegen frag ich nach.

Könnt Ihr mir helfen?

das sind die dirnge die wir haben: Kühlschrank höche 180 cm 1x couch 2 sitz, 1x couch 3 sitz, 1x schlafsofa, 2x matratzen 90x200 + 2x latenroste, 2x schränke 3 türig (die kann man außeinader nehmen bzw. verkaufen wenn die net reinpassen), dann noch 4 stühle (die kann man aber auch außeinander nehmen) und 1x tisch (kann man auch außeinander nehmen) paar regale, und kartons. Also ich sleber glaub nicht dass da alles rein passt :S wollte aber noch aus sicherheit nahcfragen und mir soo ein bild machen... wieviel usw. reinpasst

Grüße und danke wäre echt nett wenn mir einer helfen kann :)

...zur Frage

Pferdetransport - aber wie?

Hallo, dieses Jahr steht bei mir steht ein Umzug über 600 km an . Mein Pferd kommt natürlich mit.

Über die lange Strecke wäre ich gerne abgesichert, kenne mich aber mit der Materie nicht aus. Würdet ihr Transportgamaschen und -decke empfehlen oder nicht? Bitte mit Begründung. Ich bin eigentlich gegen allen Schnickschnack am Pferd, bin mir aber nicht sicher, ob das da nicht sparen am falschen Ende wäre.

Ich habe ein Zerstörer-Pferd. Wenn das Transportzeug Sinn macht, soll ich dann zwei Sätze mitnehmen, falls er irgendwas kaputt macht?

Wie oft soll ich Pause machen und kontrollieren, ob das Pferd noch alle Beine hat? Sind alle 100km okay? Also kurz reingehen, Pferd streicheln, alles kontrollieren und dann weiter? Ausladen auf keinen Fall.

Gerne auch so noch weitere Tipps zu so langen Transporten. Danke schonmal :)

...zur Frage

Herausgabe nachwenachweisbarer Eigentümer

Hallo, ich habe mal eine wichtige Frage... dazu muss ich jetzt vorab einiges erklären: Ich habe im März letzten Jahres mit meinem Exfreund einen Sohn bekommen. Mein Exfreund und ich haben zusammen gewohnt. Ich bin bei ihm mit meinem vorherigen Hausstand eingezogen, sprich sein Hausstand hat sich erweitert und ihn "bereichert". Im Juni letzten Jahres hat er mich und unseren Sohn dann von einem auf den anderen Tag vor die Tür gesetzt und auch zu 90% alle meine Wertgegenstände und Möbel einbehalten. Dazu zählen grob: Eine neu von mir angeschaffte Waschmaschine und ein Trockner, eine Couch, Schränke, ein fast neuer Fernseher, Winterreifen und diverse andere Dinge wie teure MedizinBücher zb. Er hat sich immer geweigert, die Sachen rauszugeben, also bin ich mit meiner Anwältin vor Gericht gegangen. Der ganze Prozess bis dahin, hat nun bis jetzt angedauert, also ca 1/2 Jahr. Nun ist mein Exfreund allem Anschein nach eingeknickt und meint ich könnte die Sachen abholen. Hinzu kommt nun aber, dass er aktuell im eigenen Umzug steht, um zu seiner neuen Freundin zu ziehen. Ergo, ich muss damit rechnen, dass wir trotz seiner Versprechungen, es wäre noch alles da, umsonst dahin fahren. Nebenbei bemerkt wir sprechen hier von insgesamt fast 400 km Fahrstrecke hin und zurück plus kosten für den Sprinter. Meine Anwältin sagte, ich solle auf jeden Fall sehen, dass ich möglichst viel jetzt bei ihm raus holen kann und anderen Falls würde er in einem weiteren Verfahren auf Schadensersatz verklagt werden. Meine Frage: Für den Fall, dass wir vor Ort feststellen müssen, dass er sämtliche Sachen mit in die Wohnung seiner neuen Freundin genommen hat, gibt es da nicht auch noch andere Möglichkeiten? Polizei zb? Im Grunde ist es doch Diebstahl, wenn er ja auch laut Gericht vor dem Umzug schon wusste, dass es nachweislich.meine Sachen sind.... ich kann einfach nicht mehr. Ich lebe hier mit meinem Sohn auf dem aller nötigsten... das kann doch nicht sein, dass er damit durch kommt.. Ich muss dazu sagen, dass ich aus relativ sicheren Quellen damit rechnen muss, dass zumindest die Couch und die Schränke nicht mehr bei ihm in der alten Wohnung sind... also sind meine Sorgen da nicht unbegründet. Bitte, wenn einer mir einen guten Tipp geben kann oder weiß was ich in dem Fall noch machen kann außer unter Umständen jetzt mindestens 10 Jahre auf das Geld vom Schadensersatz zu warten, da er keinen guten Job hat und nicht mal in der Lage ist für seinen Sohn Unterhalt zu zahlen, immer her damit... ich bin wirklich verzweifelt...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?