Umzug scheint unüberwindbar?

2 Antworten

1. erstmal die Klinik machen...

dann

2. zurück in den alten Ort ziehen, evtl. in eine andere Wohnung...

wenn 2. nicht geht, dann:

3. Lerne, erwachsen zu werden. Dazu gehört auch, alleine sein zu können, seine Gefühle auszuhalten und sich nicht ständig von Mami/Papi und Freundin abhängig zu machen (mMn sind deine "Symptome" ein Anzeichen dafür, dass du viel zu abhängig warst/bist). Außerdem kannst du ja noch täglich in den alten Ort, 10 km sind nicht die Welt...

Weshalb nicht einfach zurückziehen? (Kann ja auch ein anderes Haus sein, das allerdings näher am Ursprungsort ist)

Hoffe ich konnte helfen :-)

Was möchtest Du wissen?