Umzug ohne Kündigungsfrist möglich?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

wenn du einen nachmieter findest und dein vermieter diesen akzeptiert, dann bist du aus dem schneider. ich persönlich würde die miete prellen, da du wahrscheinlich deine kaution sowieso nicht zurück kriegst wenn die wohnung genug mängel hat.

meine Bude hat extremste Mietmängel und mein Vermieter macht nichts ! Möchte ich die Mite mindern, bedroht und beleidigt er mich.

0
@futureworld

ich würd ihn eiskalt anzeigen und einfach ausziehn ohne zu zahlen, er ist doch selber schuld wenn er dich nicht aus dem vertrag entlässt. wenn die mängel nicht im vertrag festgehalten sind wirst du zur verantwortung gezogen und an deiner kaution werden die mängel abgezogen.

0
@sunam

bis der zum anwalt geht überlegt er sich erstmal ob er sich dumm und dämlich zahlen will das kann jahre dauern bis er das geld einfordern kann wenn überhaupt

0

Hast du die Mietmängel festgehalten? Dem Vermieter eine Frist gesetzt diese zu beheben? Sind gesundheitliche Beeinträchtigungen zu befürchten? Nur dann hättest du eine Möglichkeit die Kündigungsfrist zu umgehen. Ansonsten musst du sie einhalten und notfalls doppelt Miete zahlen.

Ja, alles in Schriftform vorhanden, ebenso 3 ärztliche Atteste (daß mich diese Wohnung krank macht und ich unbedingt ausziehen muss)

0

Du wirst sicher die Kündigungsfrist einhalten müssen, in der Regel 3 Monate, wenn im Mietvertrag das und nichts anderes festgelegt wurde. Mußt du dir überlegen, ob du 3 mal doppelt Miete zahlen kannst. Oder du trittst beim Mieterschutzbund ein und legst dar, daß du fristlos kündigen mußt wegen Bedrohung und Beleidigung, die sagen dir dann die nächsten Schritte und ob das überhaupt geht.

Du musst wohl oder übel deine jetzige wohnung mit der vereinbarten Kündigungsfrist kündigen. Ist nichts vereinbart, musst du noch weitere 3 Monate Miete zahlen.

aber meine Bude hat massivste Mietmängel und ich habe auch 3 ärztliche Atteste, die belegen, daß ich schnellstmöglichst dort ausziehen muss

0

Fristlos kündigen kannst Du nur, wenn die Wohnung objektiv insgesamt unbewohnbar ist. Ansonsten, falls mit dem Vermieter keine Einigung erzielt werden kann, doppelt zahlen oder die Wohnung sausen lassen...

3 monate frist hast du, wenn du heute kündigst, endet der vertrag am 30.09

du kannst versuchen auf fristloses kündigen, wenn er dich mal arg beleidigt zb.

Naja...bei den ganzen Mängeln...und bei allem was Du Dir da schon hast gefallen lassen müssen...und wenn der Vm Dich beleidigt und bedroht hat...und bei den ganzen furchtbar lärmenden Kindern im und ums Haus herum...wäre es doch nur gerecht, wenn der jetzige Vm Dir ein angemessenes Schmerzensgeld zahlen würde...und kulanterweise sollte er auch Deine Umzugskosten tragen...

das wird der Typ garantiert nicht tun, aber ich bin mir zu 1000% sicher, daß er glücklich ist, wenn ich endlich ausziehe. Da er aber extremst geldgierig ist, befürchte ich, daß er mich erneut zur Kasse bitten will. Ich seh das nicht ein, war schon beim Mieterverein wegen den Mietmängeln, aber der reagiert nicht mal auf Briefe meines Anwalts

0
@futureworld

Äh ?

Du warst beim Anwalt ? Und fragst dann hier ? Hmm, verstehe ich nicht :-(

0

Die Kündigungsfrist musst du schon einhalten. Wenn du es dir leisten kannst musst du halt 3 Monate doppelt zahlen.

Wenn du mit deinem Vermieter ohnehin über Kreuz bist, wird er dich nicht früher aus dem Vertrag lassen. Du kannst nur hoffen, daß er einen anderen Mieter findet, der kurzfristig die Wohnung übernehmen will.

Sonst heißt es: doppelte Miete.

Such dir einen Nachmieter, der in deine Wohnung ziehen will. Drei mußt du haben, einen kann der jetzige Vermieter dann nehmen. Dann kann man auch eher gehen.......Ansonsten halt doppelt Miete zahlen........

das ist totaler Unsinn

0

Warum hält sich dieses Gerücht so hartnäckig? Das stimmt nicht.

0
@derrolf

Das verstehe ich auch nicht. Immer wieder kommt dieser Blödsinn.

0
@Arjiroula

hallo ich habe es so gemacht, wenn man einen nachmieter findet den der vermieter akzeptiert dann ist man aus dem vertrag raus. wieso gerücht?

0
@sunam

Ja, wenn der Vermieter einen Nachmieter akzeptiert ist das ja in Ordnung. Es wird aber immer wieder gesagt, es genügt drei Nachmieter vorzuschlagen, dann darf man ausziehen. So verstehe ich auch die obige Aussage. Und das stimmt eben nicht.

0
@derrolf

ahso ja das stimmt nicht da hast du recht das wäre ja noch schöner ^^

0

Nee, einer reicht. Wenn der Vermieter mit dem einverstanden ist, könnte es klappen!

0
@MarieTigger

Das Problem ist doch, daß in meine Bude garantiert NIEMAND einziehen möchte ! Massivste Mietmängel...das kannste Dir nicht vorstellen !!! Mein jetziger Vermieter will das ganze Haus (Baujahr 1900) eh komplett kernsanieren, aber dies kann er nur, wenn ich ausgezogen bin (und das weiss er) . Wenn ich ihn mal sehe, grüßt er nicht und spricht kein Wort mit mir. Telefonisch ist6 er nie erreichbar, will aber immer nur Geld sehn und auf jegliche Bitten der Mieter reagiert er abweisend oder bedroht uns !!!

0

du mußt das einhalten, was im mietvertrag steht

Was möchtest Du wissen?