Umzug oder Zweitwohnsitz ..... was wird gezahlt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

das mit dem Umzug beit Zeitverträgen ist Ermessenssache von der Arge. ich selbst hatte einen für ein Jahr und habe den LKW und spritkosten bekommen konnte selbst fahren. aber auch erst nachdem ich den Vertrag hatte musste Vorfinanzieren . war ganz schön knifflig weil ich eben kein "Reicher" Arbeitsloser war. Eben ohne Guthaben auf dem Konto. bin denen aber auf den Nerv gegangen und habe dann (auch ermessenssache ) Wiedereingliederungspauschale bekommen.Musste eben den "lauten" machen von wegen ich besorge mir die Arbeitselbst und nur weil ich keine Kohle für die Vorfinanzierung habe. Habe aber im vorfeld erst noch jemanden gefiunden wo ich "Unterkriechen Konnte" wie auf Montage in der nähe von der Arbeit und habe dann den Arbeitsvertrag bekommen und darauf dann die pauschale.MFG Rudi

Falls Du von der Arbeitsagentur einen Umzug finanziert bekommst, dann bekommst Du soweit ich weiß nur den Fahrer vom Umzugslaster und den Laster bezahlt. Das Tragen der Möbelstücke, dass musst Du entweder selbst übernehmen oder zusammen mit Freunden. Das Problem ist, dass wenn Du umziehst und dazu einen Möbelpacker nimmst, dann braucht die Arbeitsagentur das nicht zu bezahlen. Ob die Arbeitsagentur den Umzug nach 6 Monaten schon bezahlt, das können nur deren Leute beantworten.

Was möchtest Du wissen?