umzug nach berlin zwecks arbeitssuche möglich trotz hartz4 bezug?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

also sollten wir erstmal zum amt und uns dort erkundigen?

es müsste doch aber auch eine möglichkeit geben, dort sesshaft zu werden um eine arbeit zu finden.. sonst würde es ja lang dauern, bis wir eine arbeit ausfindig gemacht haben... ich persönlich finde es erfolgreicher,wenn man selbst vorstellig wird und bewerbungen persönlich abgibt... so sind meinr erfahrungen

Frag doch einfach mal beim Amt...

Allerdings: in Berlin ist der Arbeitsmarkt ja vermutlich nicht gerade besser.

Ich würde so vorgehen, daß ich mich erst um einen Arbeitsplatz bemühe. Wenn es zu Vorstellungsgesprächen kommt, würde ich nach einer Fahrtkostenübernahme fragen - eventuell auch beim Amt.

Im Zweifelsfall kann man doch - so weit ich weiß - auch auf eigene Kosten umziehen und sich dann am neuen Wohnort wieder beim Amt melden?

ja wir würden die kosten auch selbst übernehmen... wenn ich nun bewerbungen schreibe, werd ich sicherlich nicht in den nächsten monaten so schnell etwas finden u sofern man dort wohnt,sind die chancen einfach besser....

0

das ist problematisch... die arge bzw das jobcenter muss dir erstmal die notwendigkeit belegen, sonst stehst du in berlin dar und kannst die miete selber zahlen da die ohne notwendigkeitsnachweis nicht bezahlt wird!

Nur wenn ihr einen Job in Aussicht habt. (Arbeitsvertrag vorliegt)

Teufelskreislauf. Ohne Arbeit keine Wohnung und ohne Wohnung keine Arbeit.

Drücke euch die Daumen, dass das trotzdem was wird.

Wenn ihr Arbeit sucht, würde ich euch nicht gerade Berlin empfehlen...

Klar darfst du umziehen, wenn du Hartz4 beziehst, das ist überhaupt kein Problem.

ihr müsstet das erstmal melden. die müssen ja wissen, dass ihr umzieht!

Was möchtest Du wissen?