Umzug nach Amerika Vorteile und Nachteile

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bevor Du dir Gedanken machst, solltest Du dir überlegen, wie Du eine Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis bekommst (entsprechendes Visum oder eine GreenCard). Daran scheitern 99,9%.

Die Vor- und Nachteile hängen von den individuellen Voraussetzungen und den Präferenzen ab. Was für mich ein Vorteil ist, muss für Dich noch lange kein Vorteil sein. Und wenn Du Dich schon auf ein Kleinkaff in TX festgelegt hast, dann sollte man doch annehmen, dass Du Dir die USA schon bei zahlreichen ausgiebigen Besuchen angeschaut hast - besonders natürlich die konkrete Zielregion - und dass Du Dir Deine eigene Meinung über die Pros und Cons bilden konntest.

Ich sehe nur Nachteile: Schlechte Sozialversicherungen (Kein Arbeitslosengeld, keine Krankenversicherung), das heißt wenn du nichts hast, kriegs du keine Hilfe und kommst im notfall nicht wieder nach deutschldnd zurück... in Texas leben viele Rednecks... Generell die Waffengesetze ... Rassismus...

als vorteil vielleicht die ruhe? in texas ist ja nicht viel los.

In deutschland bist du im sozialen Sicherheitsnetz besser aufgehoben. Hier kannst du dich auch hocharbeiten, wahrscheinlich noch eher als in den USA trotz american dream... Aber mach deine entscheidung doch nicht an gutefrage kommentaren fest

(Kein Arbeitslosengeld, keine Krankenversicherung),

Erzähl doch keinen Schmarr'n. Die meisten Leute in den USA haben eine KV, und die meisten Arbeitnehmer sind ALG-qualifiziert. Nur wer selber kündigt (oder sich am Arbeitsplatz etwas zuschulden kommen lässt), bekommt 'ne ALG-Sperre.

Hier kannst du dich auch hocharbeiten, wahrscheinlich noch eher als in den USA trotz american dream..

Das stimmt in der Tat. Die soziale Mobilität ist in Deutschland besser als in den USA.

3

Was möchtest Du wissen?