Umzug mit ALG2 bei Arbeitsaufnahme- verschiedene Jobcenter

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

A) Ich möchte von der Zugspitze nach Flensburg ziehen und erzähle deshalb dem Jobcenter, dass ich am 15. 7. in Flensburg einen Arbeitsvertrag erhalte. Aber jetzt schon Kaution und LKW benötige?

Was soll das?

B) Ich finde in Bremen einen Job und kann ihn aus Niedersachsen nicht antreten ohne Kaution und ohne Miet-LKW.

Was soll das? Bin ich mit dem Klammerbeutel gepudert?

Jeder Mensch, der kein ALG II erhält, wartet den Arbeitsvertrag ab, dann pendelt er nach Bremen, täglich oder am Wochenende, und wenn die Probezeit um ist, zieht er um!

Oder auf eigenes Risiko schon vorher. Aber es steht ihm frei, ein möbiliertes Zimmer in B. anzumieten bis dahin. Das wird gerne und häufig subventioniert durch das Jobcenter per SGB II § 16 Absatz 1 in Verbindung mit SGB III § 44.

C) Wer so einfach von NS nach B ziehen möchte, mietet für wenige Euro eine Mietpritsche und zieht einfach um!

Das Jobcenter in Bremen zahlt dann zumindest die angemessene Warmmiete, sofern sie nicht höher ist als bisher - häufig sogar trotzdem.

Gruß aus Berlin, Gerd

Niedersachsen und Bremen sind nun doch sehr nah beiandner udn es gibt hervorragende Möglichkeiten um zu Pendeln. Dann muss er das Pendeln eben in Kauf nehmen, oder er lebt einpaar Wochen in einem möblierten Zimmer oder sucht sich was als "Couchsurfer" wenn ihm der Aufwand zu weit ist.

Wie bekommen wir es hin, dass er OHNE unterschriebenen Arbeitsvertrag eine Umzugsgenehmigung vom alten Jobcenter bekommt, damit er VOR dem 01.08. nach Bremen ziehen kann?

Das werdet ihr kaum hinbekommen.
Warum kann der Vertrag erst am 15.07 unterschrieben werden?

Frage: Welches wären wichtige Gründen für einen Umzug, ohne Arbeitsaufnahme?

Familienzusammenführung; gesundheitliche Gründe

Was möchtest Du wissen?