Umzug ins Ausland - Wie mache ich das?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi

da du nur so wenige Sachen hast würde ich an deiner Stelle eine Beiladung suchen.

d.h. ein internationales Umzugsunternehmen, dass auch nach England fährt. Die können deine Sachen dann mitnehmen, wenn sie wegen eines größeren Umzugs nach England fahren.

Vorteil: es ist billig

Nachteil: du müsstest warten, bis eine Spedition eine geeignete Fahrt hat, auf der deine Sachen mitkönnen.

Beiladungen findest du dort, wo du auch Umzüge findest, d.h. google mal nach "Beiladung" und "England" oder "Umzug".

Das habe ich damals in umgekehrter Richtung auch so gemacht.

Denk daran VORHER alles gut in Standardumzugskisten zu verpacken und so zu lagern, dass du bei der Abholung nicht unbedingt dabei sein musst.

October

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von October2011
28.06.2016, 15:34

Ach so, bei mir warens ein paar Kisten mehr, es hat 200-300 Euro gekostet; die Spedition hat ohne mich eingepackt (die Kisten standen eingelagert in einem Lagerhaus) und dann bei mir in Deutschland ausgeladen.

Ich habe ca. 2 Wochen gewartet, bis sich ein geeigneter Transport fand.

Und den findet man immer, da die Umzugsfirmen ungerne ganz leer fahren. Dann machen sie lieber ner Beiladung, fahren in England zum ausladen nen kleinen Umweg und verdienen sich etwas dazu.

October

1

Also als meine Schwester damals in die Schweiz zog, hat sie einen Speditionsdienst beauftragt. (War allerdings auch beim auswärtigen Amt angestellt....die haben das dann bezahlt...)

Vielleicht findest du ja einen Speditionsdienst, der zwischen Deutschland und England pendelt oder das übernehmen würde?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SheepInPanic
28.06.2016, 15:29

Ja, Speditionen scheinen wohl die logischte und einfachste Alternative zu sein - Wollte mich im Vorfeld dennoch erkundigen, ob es vielleicht bessere oder günstigere Optionen gibt. :)

0

Was möchtest Du wissen?