Umzug in ein anderes Bundesland beim Amt melden.

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Natürlich muss sie den Wohnortwechsel angeben .. zudem muss dann ja auch berechnet werden ob ihr überhaupt noch Leistungen zu stehen. Man darf ja nicht mal ohne Erlaubnis des Amtes den Landkreis für ein paar Tage verlassen .. muss den "Urlaub" genehmigen lassen.

Dakkon95 24.07.2014, 22:07

Was würde passieren wenn Sie sich nicht ummeldet und sagen würde das sie immer 4 wochen bei mir und dann wieder 1 Woche bei ihren Eltern ist?

LG

0
diePest 25.07.2014, 10:26
@Dakkon95

Wo ist sie denn gemeldet? Bei ihren Eltern ..alleine in einer Wohnung? Wo wäre der Hauptwohnsitz gemeldet und was tut sie um Arbeit zu bekommen?

0
Dakkon95 25.07.2014, 11:12

Gemeldet ist sie bei ihren Eltern in Hessen und wenn sie sich bewirbt gibt sie die Adresse in Niedersachsen bei mir an und würde sagen es sei vorübergehen oder so

0
diePest 25.07.2014, 21:59
@Dakkon95

Naja, ihr beschei**t halt das Amt .. zusammen ziehen, aber trotzdem die Kohl einstecken.

0

Welches Amt meinst Du denn

das Einwohnermeldeamt? - da muss sie sich ummelden

das Arbeitsamt bzw. Agentur für Arbeit? - da muss sie sich ummelden

das Jobcenter? - da muss sie sich ummelden

Dakkon95 24.07.2014, 22:05

Also ich kenne es von Bekannten die haben bei ihrem Freund auch gewohnt (1 Jahr) aber sich nicht umgemeldet das war aber inerhalb des gleichen Bundeslandes, ihr Wohnort war dann immernoch noch der bei den Eltern und dahin hat SIe auch Post etc. bekommen

LG

0

Was möchtest Du wissen?