Umzug durch das Arbeitsamt?

5 Antworten

Nun, Du hast Dich vor der Volljährigkeit verselbständigst entsprechend wirst Du nun als Erwachsene behandelt ...

Die Kaution musst Du ja nur hinterlegen resp. erhältst Du ja wieder zurück (wenn kein Schaden entsteht).

Bei der WG gibt es sicherlich einen erwachsenen Betreuer, frag ob er/sie Dir hilft einen Fahrer zu finden (Asta wurde als Anlaufstelle auch schon genannt). Beachte ein allfälliges (vorgegebenes) Mindestalter des Fahrers (vom Autoverleiher).

Und dass Du weder in der WG noch in der Schule fragen kannst ob man Dir beim Umzug hilft (oder Dich nicht traust) ist bedenklich. Du kannst auch die Gelegenheit ergreifen und dies nun ändern ...

Naja wie lange dauert so ein Umzug, sehr viel wirst du nicht haben, 2 Sprinter maximal ... das sind zu zweit 6 Stunden...bei der Asta kostet ein Student 10 Euro maximal..d.h. 60 Euro müsstest du aufbringen als Selbstständige bei eignem Zupacken .

Holst du zwei und du trägst die Kleinigkeiten, haben die das schwere Zeug zu zweit in 4 Std. oben... 80 - 100,00 Euro maximal.

Und das du keine hilfsbereiten Freunde hast, spricht auch nicht grade für dich....

Zahlt ihr mal für mich, ist eh die falsche Grundeinstellung.

Frag nicht was der Staat für Dich tun kann...frage Dich was du für den Staat tun kannst

Das hat John F. Kennedy gesagt der war der Präsident von der USA an die Parasiten gewandt

Ich hab wohl das Recht nachzufragen, ohne mich zu kennen oder zu wissen, was ich alles tue und wieso ich in dieser Lage bin, hast du kein Recht zu urteilen. Ich will lediglich wissen, ob es andere mit dieser Erfahrung gibt, konntest dir also die Zeit sparen dies zu schreiben, spricht nämlich für dich, dass du wohl nichts besseres zu tun hattest^^

0
@asdfgh000

Ja und? Ich habe dir geschrieben wie man das regelt und was ich von dir halte....

0

Es gibt noch eine andere Möglichkeit versuche das zb übe reine sozial Einrichtung zu machen die auch Umzüge macht dann musst du kein Kaution zahlen und das zahlt dann das Amt oft auch!

Die Kaution ist normal wen man sich zb einen Transporter selber mietet!

Aber Da du kein Geld dafür haben wirst und auch nichts selber einen Transporter mieten kannst kann-der Bescheid vom Amt nur falsch sein den Dazu musst du 18 sein und eine Führerschein haben oder sogar älter je nach Anbieter!Gehe in den -wiederspruch mit der Begründung oder einer aus dem sozial Gesetz Buch Oder noch besser du erkundigst dich zb über Caritas und co ob die dir was anderes raten könne bzw helfen können den die beraten zb auch bei Arbeitslosigkeitsrate zb auch bei harzt 4 und anderem! Bzw sollte dir eigentlich das Jugendamt dabei helfen !

Vielen dank, deine Antwort hilft mir sehr weiter! Das mit den sozialen Einrichtungen hab ich noch gar nicht bedacht, gehe vor dem Umzug eh nochmal zum Arbeitsamt und versuche widerzusprechen

0
@asdfgh000

Zb kann so eine einrichtung die auch umzüge macht zb flick heisen!Widerspreche mit einem artikel aus dem sozzialgesetzbuch zb das arbeitsamt oder jobcenter arbeite oft nicht korekt oder gibt einen alle informationen in deinem fall würde ich mal auf dein alter hinweisen und auch das es oft schon nicht möglich ist einen transporte rzu meiten wen man schon 18 ist und grade mal einen führerschein hat einiege wollen zb das man zumindestesn schon 2 jahre färt!

Wend ie das balehen dan hast du einen artikel aus dem kanst du oft den wiederspruch holen wen man 5 -10 davor und dahinter schaut!

In deinem fall müste ein dir fremder den transporter miten und dein geld als kaution hinterlegen das kann und darf nichtmal ein amt vordern!

0

Neuer Job und Umzug in wenigen Tagen

Das ganze lässt mich grade nicht schlafen deshalb dachte ich, ich schreib mir das mal von der Seele und vllt kommt ja auch noch was hilfreiches dabei heraus :)

Also ich hatte am 07.10. ein Vorstellungsgespräch und habe den Job auch bekommen. Beginnen soll das ganze ab dem 17.10. Den Arbeitsvertrag bekomm ich dann auch zum Unterschreiben mit, da die Verträge in der Hauptverwaltung aufgesetzt werden.

Nun zum eigentlichen Problem:

Momentan noch arbeitslos und eine knappe Woche Zeit mit Sack und Pack umzuziehen. Luftlinie sind es knapp 300km. Welche Kosten übernimmt das Arbeitsamt bei der ganzen Geschichte? Umzug? Doppelte Mietkosten (Miete für die alte Wohnung)? Eventuell andere Leistungen die man beantragen kann? Und dann noch die große Frage, haltet ihr es für möglich innerhalb so kurzer Zeit eine Wohnung zu finden und dann auch noch zu beziehen bzw. einzurichten? Möbel die man kauft werden ja sicher auch 1 - 2 Tage auf sich warten lassen bevor sie dann geliefert werden.

Speziell zum Thema Umzug noch was.... Ich habe weder ein Auto noch einen Führerschein um den Umzug auf eigene Faust zu bewältigen so rein von der Fahrt her. Und ob sich aus meinem Freundeskreis jemand erbarmt so kurzfristig sich auf die ja doch etwas längere Reise zu begeben ist sehr fraglich. Bezahlt das Arbeitsamt also unter Umständen auch ein Umzugsunternehmen?

Keine Ahnung ob mitten in der Nacht jemand Fragen beantwortet oder die Frage nun einfach untergeht aber ich hoffe mal das beste.

Mfg und Dank im Voraus Skaot

...zur Frage

Wieviel "Verpflegungsmehraufwand für private Umzugshelfer" zahlt die Agentur für Arbeit?

Ich ziehe demnächst aus beruflichen Gründen um. Sehr wahrscheinlich erstattet mir das Arbeitsamt die Kosten. Ich will den Umzug (aus organisatorischen Gründen) selber machen und kein Umzugsunternehmen beauftragen. Nun habe ich gelesen, dass die Arbeitsagentur neben Benzin und Fahrzeug auch die Kosten für einen "Verpflegungsmehraufwand für private Umzugshelfer" übernimmt.

Stimmt das? Und wenn ja wie errechnen sich diese Kosten?

Vielen Dank für die Hilfe

...zur Frage

Kündigung/Aufhebungsvertrag nach Aussteuerung

Hallo,

ich bin seit Anfang 2013 arbeitsunfähig. Nun kommt es im August 2014 zur Aussteuerung durch die Krankenkasse. Ich werde aber vorher über diesen Zeitpunkt hinweg zur Reha fahren. Mit Rückkehr von der Reha muss ich mich arbeitslos melden, um Arbeitslosengeld 1 beziehen zu können. Es wird sowohl von meiner Seite aus, als auch von Seiten meines Arbeitgebers NICHT auf eine Weiterbeschäftigung in meinem alten Bertieb plädiert. Höchstwahrscheinlich werde ich nach der Reha meine alte Tätigkeit aus gesundheitlichen Gründen ohnehin nicht wieder aufnehmen können. Meine Frage jetzt: In welcher Form sollte das Arbeitsverhältnis beendet werden?

Habe von zwei Möglichkeiten gehört:

Die eine ist ein Aufhebungsvertrag, welchen ich aber nur bei definitiv festgestellter AU in meinem alten Beruf unterzeichnen darf, da sonst eine Sperrzeit des Arbeitsamtes kommt.

Die zweite wäre die Abgabe des Direktionsrechts an das Arbeitsamt, wobei das Beschäftigungsverhältnis endet, aber das Arbeitsverhältnis bleibt. Nun steh ich - ehrlich gesagt - ziemlich bedeppert da, da mein Arbeitgeber langsam wissen will, woran er ist; vom Arbeitsamt bekomme ich dazu aber keine Infos)

Soweit ich weiß, steht mir für 2013 auch noch der gesamte Resturlaub und für 2014 anteilig Urlaub zu. Inwieweit wird und in welcher Form wird dieser dann ausgezahlt?

...zur Frage

Beim Umzug übers Ohr gehauen?

Hi Leute!

Ich habe vor kurzem eine sehr schlechte Erfahrung mit einem Umzugsunternehmen gemacht. Und zwar hatten wir mit der Firma einen Preis ausgemacht, zu dem sie unsere Möbel übersiedeln sollten. Ein Anruf hat genügt, um einen Termin für den Umzug auszumachen.

Am Tag des Umzugs waren alle Möbelpacker pünktlich da und der Umzug lief wie am Schnürchen. Daran ist nichts auszusetzen. Jedoch bekam ich anschließend eine Rechnung mit einem weitaus höheren Betrag, als ausgemacht.

Im Endeffekt wurden noch alle möglichen Zuschläge für fragile Möbel, sperrige Sachen und einen zweiten Transporter dazu gepackt. Ich verstehe einfach nicht, wie sowas passieren kann, wenn man sich im Vorhinein einen Preis ausmacht.

Aber vermutlich bin ich einfach einem Betrug aufgesessen. Jedenfalls wollte ich von euch wissen, was man tun kann, um sich davor zu schützen.

Irgendwelche Ideen?

...zur Frage

Umzugsunternehmen lukrativ oder nicht?

Hallo,
Ich habe heute mit einem Kumpel geredet, der ein Umzugsunternehmen gründen möchte. Er sagt dass es im Umkreis von 50 km keinen Konkurrenten gibt, nur ein sehr kleines Unternehmen mit nur einem Transporter. Er hat auch ein paar Ideen, wie man den Umzug noch günstiger für die Kunden gestalten könnte.
Kunden möchte er über Online-Plattformen gewinnen und da er in einer christlichen Gemeinde ist, sagt er, dass die Gemeindemitglieder ihn buchen würden wenn sie eine Umzugsfirma benötigen.
Ich bin jedoch der Meinung, dass es wohl eher nicht lukrativ sein könnte, da es viel Konkurrenz im Internet gibt (Move24, Movinga, ...).
Was denkt ihr? Könnte es sich wirklich lohnen oder wäre es ein Fehler?

...zur Frage

Arbeitsamt im Austausch mit dem Jobcenter?

Hallo, wir haben einen Brief vom Jobcenter bekommen, wo meine Tochter die Einkommensbescheinigung vom Arbeitgeber ausfüllen sollte und bis zu einem bestimmten Datum eingereicht haben muss. Die Steuerberatung hat das allerdings schon an das Arbeitsamt weitergeleitet. Jetzt ist meine Frage ob das das Arbeitsamt an das Jobcenter weiterleitet, oder ob ich nochmal selber hin muss. Und wenn ich hin muss, kann ich einfach die Einkommensbescheinigung vom Arbeitsamt einfordern um sie beim Jobcenter einreichen zu können?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?