Umzug an einem Tag?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Man will/muß vielleicht sparen und man läßt sich dann auf so etwas ein. Ihr hättet Euch besser 1 Monat Zeit gelassen, also um 1 Monat später gekündigt. Sehr viele Mieter machen das so, um einerseits weniger Stress zu haben und andererseits Geld zu sparen.

Ja, Geld sparen! Auch wenn man dann doppelte Miete hat.

Die Höhe der doppelten Miete ist bekannt. Sie liegt vielleicht um oder unter 1000 €

Ein Umzug mit einer Umzugsfirma geht schnell an die 10000 €.

Wenn Du jetzt wissen willst, wie andere den Umzug in einem Tag schaffen, die ähnliche Voraussetzungen haben, wie ihr, dann geht das so:

Man ruft verschiedene Umzugsfirmen an, die sich das Umzugsgut anschauen und dann ein Angebot machen. Das günstigste Angebot oder den, der am besten und vertrauenswürdigsten erscheint, wählt man dann aus.

Von der Umzugsfirma läßt man am oder an den letzten Tagen die Wohnung ausräumen und pünktlich am 1.9. morgens stehen sie mit dem Umzugsgut vor der Tür der neuen Wohnung und räumen ein.

Das kostet zwar ordentlich Geld, aber man erspart sich viele Nerven, eine Miete, hat wesentlich mehr Sicherheit und in der Regel starke Männer, die auch wissen, wann sie wo hinlangen müssen.

Ihr habt doch den ganzen 1. September Zeit fuer den Umzug und 40 Kilometer sind ja nun auch keine sooo grosse Entfernung. 

Wenn ihr alles gut vorbereitet und dann vor der Wohnungsuebergabe am Vormittag des 1.9. nur noch einladen muesst, solltet ihr das eigentlich am gleichen Tag noch in die neue Wohnung schaffen koennen. 

Wenn der haushalt aber so gross ist, dass ihr es nicht an 1 Tag schaffen koennt, muesst ihr halt einiges schon vorher ausraeumen und irgendwo zwischenlagern.

Renke93 30.06.2017, 05:25

Wir haben allerdings wirklich zwei Wohnungen inklusive Einbauküchen und allem die auch komplett mitkommen (die Wohnung meiner oma kommt mit und sie kann nicht mit anpacken).

Eine der Wohnungen ist im 3.og ohne Aufzug und eine im 1.og und zu allen dreien soll die Übergabe zum 01.09. Stattfinden. Zudem müsse. Wir ihre neue Wohnung weiß streichen und in den alten zumindest die löcher zu machen. Das geht eben vor allem in den küchen nur ohne möbel :( 

0

naja, wenn ihr keine bekannten habt, die ne leere garage haben, bleibt euch nicht viel übrig, als irgendwo eine lagerung zu bezahlen. möbel einzulagern ist nichts ungewöhnliches, sowas müsste es auch bei euch in der umgebung geben. wie teuer das ist weiß ich nicht.

die andere möglichkeit wäre, wenn ihr extra umzugswagen mietet, diese eben für 2, 3 tage zu mieten und die möbel darin stehen zu lassen.

Ich würde mal ganz nett mit euren Nachmietern sprechen; denen das Problem schildern und fragen ob Sie eventuell einen oder auch zwei Tage später einziehen können! :-)

Ansonsten brauchst du leider viele Helfer um das realisieren zu können :(

Toi toi

Ihr könntet z.B. bereits am 30.8. aus der alten Wohnung ausziehen und Euer Umzugsgut zwischenlagern, bis Ihr in die neue Wohnung reinkönnt.

Wenn Ihr den Umzug mit einer Spedition macht, fragt einfach, ob die Sachen auf Wechselbrücken oder deren Lager zwischengelagert werden können.

..... am 01.09. wird geladen (gepackt am Vortag), der Miegegenstand zurückgegeben, zur neuen Bleibe gerollert rd. 1 Stunde, dann ausgeladen und gut ist.

Was möchtest Du wissen?