Umzug = Pkw ummelden?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn das Auto auf dich angemeldet ist gehst du am besten einfach mal zum Einwohnermeldeamt bzw. Bürgeramt und erkundigst dich dort wie du vorgehen solltest. Wenn es umgemeldet werden muss kannst du das in vielen Fällen auch gleich dort machen ohne den Umweg über die Zulassung zu machen. Einfach deine aktuellen Kennzeichen (Fahrzeugschein sollte auch mit) mit rein nehmen und bei Bedarf bekommst du direkt neue.


Wenn das Auto auf deine Eltern läuft oder du deinen Hauptwohnsitz bei deinen Eltern angibst brauchst du das nicht ummelden.

lorenzju 28.06.2017, 17:35

Danke auch an dich für die Hilfe, aber nein mein Hauptwohnsitz ist dann ja nichtmehr Bremen sondern Hamburg & wohne also nicht mehr bei meinen Eltern 💪🏽

0

Ummelden musst du es, sobald sich dein Wohnsitz geändert hat, aber du kannst dein altes Kennzeichen behalten, darfst aber auch auf HH wechseln.

Kleiner Tipp: Die Zulassungsstellen in Hamburg sind hoffnungslos überlastet! Besorg dir am besten heute schon einen Termin.

lorenzju 28.06.2017, 17:32

Danke für den Tipp :) und ja ist hier leider nicht anders..

0

Du musst es dann in der Tat ummelden. Hab ich nach Umzug erst kürzlich gemacht. Wenn du dich ummeldest und das Auto nicht, bekommst du nach ein paar Wochen Post und wirst zur Ummeldung des Autos aufgefordert.

Da würde ich eventuell zum Einwohnemeldeamt gehen oder vielleicht zum Rathaus und den Sachveralt schildern.

Ich wünsche dir Viel Erfolg dabei. :)

Was möchtest Du wissen?