UMZUG - Vermieter wohnung umzug zugestimmt - wieder abgesagt!

5 Antworten


Allerdings sagten mir einige personen das das nicht erlaubt sei was sie abzieht. wisst ihr da vll weiter



Das käme darauf an: Seit ihr am 01. diesen Monats eingezogen und habt die Miete und ggf. Betriebskosten(voraus)zahlung für März überwiesen?

Oder war Miebeginn 01.04. mit schriftlichem Mietvertrag mündlich vereinbart und lediglich Zustimmung erteilt, schon mal voher kostenfrei in die Wohnung zu dürfen um zu reovieren wie ihr wollt und selbst bezahlt?

Im ersten Fall gäbe es einen konkludenten Mietvertrag, im zweiten nicht.

G imager761



Erkläre ihr, dass mit Übergabe des Schlüssels ein mündlicher Mietvertrag konkludent geschlossen wurde und wenn sie ihn schriftlich haben will, seid ihr gerne bereit, mit ihr darüber zu reden. Andernfalls ist der mündliche Mietvertrag für Dich als Mieter sowieso viel besser, da das BGB die Grundlage ist.

Da hat sie Pech gehabt - ihr habt schon einen mündlichen Mietvertrag. Ihr seid schon eingezogen, sie hat euch die Schlüssel gegeben und ihr habt renoviert.

Jedes Gericht dieses Deutschland würde euch Recht geben. Du brauchst dir keine Gedanken zu machen, sie kann dich/ euch nicht auf die Strasse setzen. Wenn sie euch jetzt kündigen würde, könnte sie das nur wegen Eigenbedarf machen und auch da würde jedes Gericht jetzt sagen - geht nicht, denn das hätte sie schon zum Zeitpunkt der Vermietung wissen müssen. Zahlt also immer pünktlich eure Miete und alles ist gut. Habt ihr schon für März die Miete überwiesen? Habt ihr die Bankverbindung von ihr?

Ruf sie am Montag an und sage ihr das in ruhigem Ton. Ich denke, dann wird sie einlenken.

Haus verkauft und die Mieter werden rausgeschmissen. Was tun?

Hallo, habe eben von meinem Nachbarn mitbekommen dass er mit dem neuen Vermieter unseres Hauses gesprochen hat und er ihm gesagt hat dass er das Haus jetzt abgekauft hat und die jetzigen Mieter raus müssen da an dieser Stell was Neues gebaut wird. Ich habe schon länger gehört dass das Haus verkauft werden soll, habe auch meinen Vermieter angerufen und gefragt was es damit auf sich hat, doch der meinte es wären nur Spekulationen. Jetzt wurde aber das Haus verkauft, ich habe sehr viel hier in die Wohnung investiert um das Ganze zu renovieren. Ich habe momentan kein Geld für den Umzug und auf der Arbeit sieht es gerade sehr brenzlich aus, so dass ich wahrscheinlich in den nächsten Tagen gekündigt werde und dann Hartz 4 beziehen muss. Das macht die Sache noch problematischer, denn wenn ich dann aus der Wohnung raus muss, habe ich höchstwahrscheinlich keinen Job mehr und wie soll ich denn bitte als Hartz4 Empfänger eine Wohnung bekommen? Und wie ich gehört habe, muss das alles innerhalb von 3 Monaten stattfinden nachdem man die Kündigung bekommen hat. Habe im Internet schon viel darüber nachgelesen aber nichts passendes für mich gefunden.So wie es aussieht habe ich GAR KEINE Rechte. Das heißt, ich würde keine Umzugskostenerstattung bekommen oder die Kosten für die Renovierung oder Sonstiges. Ich bin gerade am Verzweifeln und weiß nicht was ich tun soll. Rufe den Vermieter schon seit Tagen an, aber er geht nicht ran. Hatte schon mal jemand von euch einen ähnlichen Fall? Oder wisst ihr was ich da machen kann, was mir da eventuell zu steht? Ich wäre für hilfreiche Antworten sehr dankbar!

...zur Frage

Wann darf der Vermieter in meine Wohnung zur Besichtigung?

Ich muss am 30. September meine Wohnung verlassen und der Vermieter möchte die Wohnung für Nachmieter besichtigen lassen. Wann MUSS ich ihn reinlassen? Er möchte anfang September aber ich würde lieber Mitte September machen weil ich ja noch gerne die Wohnung leer räumen möchte und den Umzug fahren wir erst am 15. Danke für dir Hilfe

...zur Frage

Darf ich die Einbauküche bei Umzug mitnehmen?

Folgender Sachverhalt:

Vor über vier Jahren sind wir in eine Wohnung gezogen, in der eine sehr alte Küche drinne war. Der damalige Vermieter meinte, wir könnten diese gerne behalten, wenn wir sie nicht wollten, würde er sie entsorgen. Ebenso sagte er, dass wenn wir irgendwann ausziehen würden, dürften wir sie mitnehmen.

Also haben wir ein bisschen Geld investiert, neue Arbeitsplatten, ein neuer Herd, neue Spüle und Klebefolie.

Zwischenzeitlich wurde das gesamte Objekt verkauft.

Nun wollen wir ausziehen und eine Dame der neuen Hausverwaltung sagt nun, dass die Küche drin beliben muss.

Im Übergabeprotokoll von damals steht: Küche mit Einbauküche.

Im Mietvertrag: Vermietung ohne Einbauküche.

Als die Dame sich auch unseren Herd unter den Nagel reißen wollte, blieben wir hart und meinten, dass dieser in unserem Besitz bleibt (wir haben auch die Rechnung noch), da zeigte sie ein wenig Einsicht und fragte uns, ob wir den gegen Abstand da lassen würden.

Aufgrund dieser Reaktion frage ich mich, ob sie uns nur testen wollte? Wollte sie sehen, ob sie uns klein kriegt?

Ich bin jetzt irritiert wegen dem Widerspruch im Übergabeprotkoll und im Mietvertrag.

Ein Rechtsstreit kostet hier warscheinlich mehr als eine neue Küche.

 

Weiß jemand was?

 

Vielen Dank im Voraus!

 

 

...zur Frage

Mietvertrag zum 1.2.15 aber Mieter zieht nicht aus

Wir haben zum 1.2 eine Wohnung angemietet , Kaution und Makler Und auch schon bezahlt , alte Wohnung leer geräumt und gekündigt , nun zieht der" alte Mieter " nicht aus. Er sagt die Kündigung sei nicht rechtskräftig da der Vermieter ihm wegen Eigenbedarf gekündigt hätte - wir wissen von nichts und sitzen nun auf Kartons - praktisch Obdach los Was können wir tun ??

...zur Frage

Darf die Arge einen Umzug verbieten?

Darf die Arge einen Umzug verbieten? Ich meine mal gelesen zu haben das es nicht verboten werden kann umzuziehen!

Nur zahlen sie dann die Kaution nicht,und zahlen für die neue Wohnung nicht mehr als die alte gekostet hat! Na und den LKW übernehmen sie auch nicht,glaube ich!

Weiß da jemand mehr zu?

Wäre sehr wichtig!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?