UMZUG - Vermieter wohnung umzug zugestimmt - wieder abgesagt!

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Erkläre ihr, dass mit Übergabe des Schlüssels ein mündlicher Mietvertrag konkludent geschlossen wurde und wenn sie ihn schriftlich haben will, seid ihr gerne bereit, mit ihr darüber zu reden. Andernfalls ist der mündliche Mietvertrag für Dich als Mieter sowieso viel besser, da das BGB die Grundlage ist.

Jetzt kann ich natürlich auch nicht in die alte wohnung zurück und sie will mir die wohnung jetzt vmtl doch nicht geben Allerdings sagten mir einige personen das das nicht erlaubt sei was sie abzieht. wisst ihr da vll weiter?

Mietverträge können schriftlich ,mündlich oder wie hier durch konkludentes Handeln zustande kommen.

Gestern rief ich die vermieterin an und sie sagte mir es ist jetzt doch nichtmehr fix und sie hätte doch einen anderen mieter und vll auch einen käufer und sie will sich das alles noch mal bis montag überlegen !

Ich würde die Vermierein anrufen und mitteilen, dass es da nichts zu überlegen gibt, dass es durch die Schlüsselübergabe zu einem Vertrag gekommen ist.

Vereinbart also einen Termin zur Vertragsunterzeichnung.

Sollten Sie noch keine Kontonummer bekommen haben, dann bitten Sie die Vermieterin Ihnen die Nummer mitzuteilen.

und ich hab auch wirklich angst mit einem 2monate alten baby plötzlich auf der straße zu sitzen !!

Das werdet Ihr nicht, wenn die Vermieterin nicht einlenkt, Anwalt oder Mieterbund einschalten.


Allerdings sagten mir einige personen das das nicht erlaubt sei was sie abzieht. wisst ihr da vll weiter



Das käme darauf an: Seit ihr am 01. diesen Monats eingezogen und habt die Miete und ggf. Betriebskosten(voraus)zahlung für März überwiesen?

Oder war Miebeginn 01.04. mit schriftlichem Mietvertrag mündlich vereinbart und lediglich Zustimmung erteilt, schon mal voher kostenfrei in die Wohnung zu dürfen um zu reovieren wie ihr wollt und selbst bezahlt?

Im ersten Fall gäbe es einen konkludenten Mietvertrag, im zweiten nicht.

G imager761



Da hat sie Pech gehabt - ihr habt schon einen mündlichen Mietvertrag. Ihr seid schon eingezogen, sie hat euch die Schlüssel gegeben und ihr habt renoviert.

Jedes Gericht dieses Deutschland würde euch Recht geben. Du brauchst dir keine Gedanken zu machen, sie kann dich/ euch nicht auf die Strasse setzen. Wenn sie euch jetzt kündigen würde, könnte sie das nur wegen Eigenbedarf machen und auch da würde jedes Gericht jetzt sagen - geht nicht, denn das hätte sie schon zum Zeitpunkt der Vermietung wissen müssen. Zahlt also immer pünktlich eure Miete und alles ist gut. Habt ihr schon für März die Miete überwiesen? Habt ihr die Bankverbindung von ihr?

Ruf sie am Montag an und sage ihr das in ruhigem Ton. Ich denke, dann wird sie einlenken.

sie kann wenn du schon drin bist dich ja nicht raussetzen und wenn sie nun kündigen will muss das für eigenbedarf sein oder einen sehr trifftigen anderen grund haben

ansonsten wende dich doch an den mieterschutzbund die sind für solche fälle da

Was möchtest Du wissen?