Umziehen übers Arbeitsamt?

2 Antworten

Du kannst wohnen, wo immer du möchtest, da hat das Jobcenter dir nichts vorzuschreiben.

Allerdings muss die Wohnung und die Miete der neuen Wohnung den dortigen Gegebenheiten angemessen sein. Ist sie das, zahlt das JC i. d. R. auch die Umzugskosten und ggf. auch Renovierungskosten.

Erkundige dich da mal ausführlich bei deinem Sachbearbeiter des JC.

29

Allerdings muss die Wohnung und die Miete der neuen Wohnung den dortigen Gegebenheiten angemessen sein.

Musz nicht, doch bekommen diese Leute dann nie mehr, als angemessen wäre. Sie können also jeden Monat einen Euro für Essen ausgeben, wenn sie sich mit dem Rest des Geldes eine "tollere" Wohnung leisten wollen. 

0
31
@Abahatchi

Natürlich kann die Wohnung auch aus Sicht des JC unangemessen sein, dennoch kann man sie anmieten. Allerdings sind die JC dann auch berechtigt, Umzugskosten, Renovierungskosten und den ggf. höheren Mietzins nicht zu zahlen, sondern eben nur den, der angemessen wäre. Der Rest muss dann vom Bedürftigen selbst finanziert werden.

0

Eher nicht.

Hat man auch bei einem ungenehmigten Umzug die Möglichkeit Erstausstattung zu beantragen?

Wir werden bald umziehen. Der Umzug wird vom Jobcenter aber nicht genehmigt da er unbegründet ist (wollen näher zu meinen Eltern). Das wir keinen Anspruch auf Umzugskostenhilfe und Kaution haben wissen wir aber wie ist es mit Erstausstattung? Die neue Wohnung hat keine Küche und unsere jetzige Küche muss in der Wohnung bleiben da sie dem Vermieter gehört. Wir haben bisher noch keine Küche über das Jobcenter bekommen.

Ist das möglich? Oder wird der Antrag abgelehnt weil wir ohne Genehmigung umziehen?

...zur Frage

Umzug vom Amt verlangt, neue Wohnung zu teuer, Rest selbst zahlen?

Hallo, ich habe folgendes Problem. Ich und mein Partner haben uns Anfang April getrennt. Ich bin noch in Elternzeit und habe einen 8 Monate alten Sohn. Zur Zeit bezahlt mir deshalb das Amt die Wohnung doch meine jetzige ist zu groß und teuer und ich bin nun schon die ganze Zeit auf der Suche nach einer neuen. An sich ist es für mich überhaupt nicht schlimm das ich umziehen muss nur sind zur Zeit anscheinend so gut wie keine passenden Wohnungen frei. Nun habe ich endlich ein Angebot bekommen. Jedoch ist die Miete 10 Euro drüber und das Amt genehmigt sie nicht. :(

Meine Frage: Ist es möglich die 10 Euro selbst zu bezahlen und die Wohnung genehmigt zu bekommen? Und falls ja, übernimmt das Amt dann auch die Kaution usw. oder muss man das dann auch selbst zahlen?

Frage 2: Ich habe jetzt bei sämtlichen Wohnungsgesellschaften nachgefragt und im Internet geschaut und diese Wohnung ist die einzige die zur Zeit annähernd im Rahmen liegt was mir das Amt genehmigt. Wenn ich nachweisen kann das es keine anderen möglichen Wohnungen gibt muss diese dann genehmigt werden?

Die Wohnung wäre perfekt für uns da sie auch gleich bei den Kindergarten liegt in dem mein Sohn ab September geht.

Vielen Dank für alle Antworten!

...zur Frage

Umziehen als nicht gemeldeter Arbeitsloser?

Hallo, Ich wollte mal fragen, wie ein Umzug aus einer elterlichen Wohnung abläuft wenn man weder beim Amt arbeitslos gemeldet (weil faul) ist , noch bei der Mutter in der Bedarfsgemeinshaft gemeldet ist.

Die Person ist 23 und müsste aus verschiedenen Gründen ausziehen. Er würde sich dann Arbeitslos melden, könnte er dann einfach umziehen und dort AlG 2 beantragen oder geht das wegen seinem Alter noch nicht? Wie müssten wir jetz vorgehen nach der Meldung?

...zur Frage

hab eine wichtige frage zu renovierungskosten

also es geht darum eine bekannte möchte umziehen sie bekommt hartz4 das amt hat den umzug aufgrund der notwendigkeit auch genehmigt und auch das sie die neue wohnung nehmen darf. im mietangebot stand das die wohnung unrenoviert ist und das steht auch im mietvertrag auch das kein boden drin liegt  nun meine frage bekommt sie renovierungskosten vom amt bewilligt?also kann sie es beantragen? und weiß vielleicht auch jemand wie lange es dauert bis die es auszahlen und wie hoch es ungefähr sein wird?ich danke euch schon mal im voraus

...zur Frage

ist für mich der auszug möglich (u25)?

Also ich bin noch unter 25, beziehe zur zeit Alg 1 ab Mai Alg2, wohne zu Hause in einer Bg mit meinem Vater und meinen Geschwistern. Eine Ausbildung zur Verkäuferin habe ich schon abgeschlossen.

Wegen meiner Beziehung würde ich gerne umziehen (Saarland---->Schleswig-Holstein) war deshalb schon auf dem AA und das wurde mir abgelehnt, weil ich ja noch u25 bin. Begründen wollte ich den Auszug unter anderem mit der Arbeitssuche, doch der Berater meinte damit könne ich es nicht begründen genug Stellen wären ja auch hier vorhanden (mal abgesehn von meinen mittlerweile über 40 Absagen weiß ich nicht wo die Stellen sein sollen...). Beworben habe ich mich auch schon dort oben, nur wegen meiner festen Adresse im Saarland hagelte es auch schon wieder Absagen...... Aber ohne feste Zusage zur sozialpflichtigen Arbeit keine Zusage vom Amt und ohne Wohnsitz dort oben ist es schwer diese Arbeit zu bekommen..... (angemeldet zu einer weiterführenden Schule hab ich mich auch schon für den Übergang, aber da es noch unsicher ist dass ich da noch einen Platz bekomme, gibts dafür natürlich auch keine Zusage zum Umzug)

also wie ihr seht bin ich in einer Zwickmühle und brauche euren Rat, hoffe ihr wisst was ich machen könnte damit ich den Umzug genehmigt bekomme =)

...zur Frage

Zahlt Arge Umzugshelfer?

Also eine Freundin von mir zieht um. Zahlt die Arge(sie kriegt Alg2) nur den Transportwagen oder auch Umzugshelfer? Wenn ja wieviel? Sie selber hat leider nicht wirklich Leute die ihr helfen können

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?