Umziehen nach Hamburg

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Liebes Grummelchen, habe ich Dich richtig verstanden, Du hast noch keine Wohnung in Hamburg? Dann solltest Du Dich schnellstens drum kümmern, vor allen Dingen wenn Du einen Job hier hast. Wohnungen sind hier Mangelware und nur schwer zu bekommen und noch schwerer zu bezahlen. Wie die anderen schon geschrieben haben, musst Du Dich ummelden, und Dein Auto auch. Ummelden hier auf den Ortsämtern das Auto beim Verkehrsamt. Ferner musst Du alle Versicherungen informieren, das Du einen neuen Wohnort hast. Sollte Dein Freund noch amtliche Bezüge erhalten (Hartz oder sonstiges) muss er sich nach seiner Ummeldung sofort hier beim Jobcenter melden.

Hallo, den Job habe ich noch nicht sicher, wird aber kein großes Problem darstellen. Ja das Wohnungen Mangelware sind, habe ich schon beim kurzen Blick im Internet festgestellt. Du scheinst aus HH zu kommen?! Ich kenne mich nicht sooo super gut aus. Welche Stadtteile sind denn günstiger? Ich habe keine Geldprobleme, aber man muss es ja nicht übertreiben ;-) Danke für die sehr hilfreiche Antwort :-)

0
@grummelchen92

Hallo Grummelchen, die günstigen Stadtteile (Billstedt, Steilshoop, Wilhelmsburg, Veddel kann ich Dir nicht wirklich ans Herz legen, da hier sehr viele soziale Brennpunkte sind. Zur Zeit noch einigermaßen bezahlbar finde ich persönlich noch den Wandsbeker Raum. Es kommt immer drauf an, ob Du motorisiert bist (Auto, Motorrad) oder ob Du auf öffentliche Mittel angewiesen bist. Dann ist die öffentliche Verkehrsanbindung sehr sinnvoll. Ich persönlich würde in folgenden Stadtteilen schauen: Wandsbek, Bramfeld, Farmsen, Wandsbek-Gartenstadt. Schön und heimelig mit sehr viel Kneipen sind Eimsbüttel und Eppendorf, sowie Winterhude. Die sind aber auch gleich teurer. Dies ist aber wirklich meine persönliche Meinung. Da Du um einen Makler hier in Hamburg nicht herum kommen wirst, macht es Sinn, diesen gleich zu beauftragen und ihm zu sagen, was Deine Wünsche sind. Die Wohnungen die Du bei Immoscout und Co. findest, sind auch zu 99% von Maklern geschaltet worden, und Du musst ihn immer teuer bezahlen. Da kann er für den Preis auch was für Dich tun. Ich wünsche Dir viel Erfolg bei der Wohnungssuche! Ach ja, ja ich bin eine Hamburger Deern!

0
@Flitzpiepje

Nicht öffentliche Mittel, sondern öffentliche Verkehrsmittel (Bus und Bahn). Wenn die Finger mal wieder flinker sind als der Kopf.....

0
@Flitzpiepje

ganz vielen lieben Dank! Du hast mir ganz großartig weiter geholfen! Ich werde mit Markler suchen. Ich wollte eigendlich drum rum kommen, aber ich habe schon gesehen auf immoscout 24 usw, dass die alle mit markler sind. Werde mich da mal mit einem in Verbindung setzen.

Vielen Dank und liebe Grüße

0

Wenn Du eine Wohnung hast, Dich beim alten Einwohnermeldeamt abmelden und in HH beim zuständigen Einwohnermeldeamt anmelden. Beantragen?! Wüßte nicht, was man als Normalo beantragen kann...Bei der Post einen Nachsendeantrag stellen für Deine Post.

Ich glaube du stellst dir einen Umzug nach HH etwas einfach vor. Wohnungen sind TEUER dort und außerdem Mangelware. Da solltest du schon mit etwas mehr Ernsthaftigkeit ran gehen.

"Ich habe event. ein Job in HH" ist zu wenig. Es sein denn, du bist finanziell sehr unabhängig.

Erstmal Danke für die Antwort. also das Geld ist bei mir kein sooo großes Problem (bevor hier Gerüchte aufkommen: Nein es ist nicht das Geld vom Papa ;-) ). Nunja mit dem Job in HH verhält es sich so: Ich habe hier einen Job bei einem Unternehmen, dass in HH mehrere Filialen hat. ich würde mich von meinem Chef einfach rüber schieben lassen. Da ich weis, dass in HH in einigen Filialen von uns Mitarbeiter gesucht werden, sollte das kein riesen Problem werden.

0

Du solltest deinen Versicherungen deine neue Anschrift mitteilen und evtl. vorhandene Abos ändern.

Schau Dir die Briefe an, die Du vor 1 - 2 Monaten bekommen hast.

Alle Absender anschreiben und die neue Adresse mitteilen :-)

Was möchtest Du wissen?