Umziehen in anderes Bundesland nach Ausbildung?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Umzugskosten bekommst du nur erstattet, wenn der Wohnungswechsel wegen eines KONKRETEN Arbeitsplatzangebots notwendig ist.

Dass du das gerne "möchtest", ist dein Privatvergnügen, und du kannst die Kosten dann eben als Werbungskosten geltend machen.

Wenn du mit dieser Begründung deine Arbeitslosigkeit selbst herbei führst, wirst du außerdem 12 Wochen Sperre bekommen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lilithyana
06.04.2016, 13:47

Moment... die Begründung ist nicht : "Ich lehne eine Übernahme ab weil ich umziehen möchte". Die Begründung ist die, dass ich mit dem mir angebotenen Gehalt, weder eine Wohnung finanzieren, noch zuhause wohnen bleiben kann ( dies hat finanzielle Gründe, die sehr umfangreich wären um sie hier darzulegen).

0

rede mit dem Amt hier. Die sollten Tipps haben und erklären was möglich ist und was nicht (ich vermute einen großen finanziellen Puffer hast du nicht?)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lilithyana
06.04.2016, 11:24

Leider nein. Ich habe nur ein ganz klein wenig angespartes, da ich leider auch während der Ausbildung nur eine gerine Vergütung erhalten habe/ erhalte und davon kaum etwas beiseite legen kann.

0

Was möchtest Du wissen?