Umziehen bei ALG 1 als nicht deutscher bürger mit unberfristeten Visum?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Egal ob Deutscher oder nicht: Wenn du einfach kündigst, weil du in Bremen wohnen willst, dann wirst du eine Sperre für 3 Monate bekommen. Nur wenn z. B. deine Familie in Bremen wohnt, kann es keine Sperre geben.

Das ALG1 ist eine Versicherungsleistung, von daher hast du Anspruch drauf. Es geht bei "keinen Anspruch" um Sozialleistungen an Ausländer, also das ALG2, auch bekannt als Hartz4

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dea2010
17.03.2016, 09:14

Sozialleistung an Ausländer, die sich nur zum Zweck der Arbeitssuche hier aufhalten

Du hast die wichtige Nebenbestimmung vergessen!

0

Du hast unbefristete Aufenthaltserlaubnis ohne örtliche Begrenzung?

Dann gilt für dich wie für jeden Bundesbürger die Freizügigkeit. Du kannst wohnen wo du willst.

ALG1 ist eine Versicherungsleistung, die Agentur redet dir in den Umzug nicht rein, Unterstützung gibt es allerdings KEINE. Beachte, dass du, wenn du selber kündigst, 12 Wochen lang kein ALG1 kriegst und nicht krankenversichert wirst.

ALG2 ist ne andere Kiste. Man DARF umziehen, muss aber den neuen Mietvertrag beim neuen Jobcenter absegnen lassen und Hilfe finanzieller Art gibt es nur, wenn das alte Jobcenter den Umzug "genehmigt" hat. Fazit: Man darf umziehen, muss das aber sonst allein zahlen UND man muss bei der neuen Bleibe diese Angemessenheitsgrenzen beachten in Punkto Miete.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jordes
17.03.2016, 09:18

du meinst keine Unterstützung bei der Umzug, aber ALG gibt es trotzdem. Und ich versuche es zu kläre, dass ich gekündigt werde.

0

wo ist das Problem? Die Papiere ziehen mit um. Den Umzug must dir leisten können. Hast dort nen Job in Aussicht?

Bei Eigenkündigung ist ne Sperre von 3 Monaten angesagt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du wirst eine Sperre bekommen, wenn du selber ohne schwerwiegenden Grund kündigst. Ansonsten ist ALG 1 nicht an den Wohnort gebunden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jordes
17.03.2016, 08:44

Meine Frage ist nur ob ich als nicht deutscher Bürger, dann eingeschränkt bin? Ich habe gehört da gibt es Unterschiede, wenn man stattliche Leistungen bezieht. 

0

Wegen des ALG 1 wird es keine Probleme geben. Das wirst du bekommen. Kann aber sein, das du eine Sperre bekommst, wenn du nach dem Umzug arbeitslos bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jordes
17.03.2016, 08:41

Also macht es Sinn erstmal umzuziehen vor der Kündigung.

0

Nein bei ALG 1 interessiert das keinen Sieh aber zu wegen der Sperrzeit und wenn Du umziehen willst. Erst neuen Job dann umzug.

Macht die Sache einfacher

Gruß

Theo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?