Umziehen - was ist die günstigste Möglichkeit?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hab zwar keine Ahnung, wie das preislich ist. Allerdings habe ich schon gehört, dass Du beispielsweise bei sixt ein Auto mieten kannst, in München losfährst und in Hamburg wieder abgibst. Du müsstest nur einmal die Strecke fahren und kannst es selbst transportieren.

Laien ÜBERSCHÄTZEN den Platzbedarf ihrer paar Brocken GRUNDSÄTZLICH: Nach meiner langjährigen Erfahrung (beruflich UND privat) reicht oft schon ein gar nicht besonders großer PKW-Anhänger, um einen Einpersonenhaushalt umzuziehen. WICHTIG dabei ist es, möglichst viel "Kleinkram" in ECHTE Umzugskartons zu packen, die dann im Inneren des Transportfahrzeugs an der Stirnwand gestapelt werden, so dass man eine "glatte Wand" hat, gegen die man dann größere Möbelstücke oder Haushaltsmaschinen stellen kann.

WIe andere schon gesagt haben, Leihwagen (anscheinend reicht doch sogar ein PKW, evtl mit unklappbarer Rückbank) ) mieten und am neuen Wohnort abgeben. Dann hast alles komplett dort. Oder wie du schon überlegst, einige echte, also stabile, Umzugskartons kaufen und alles ordentlich einpacken. Dann mit Paketdienst versenden, glaube z. B. Hermes nimmt bis 32 kg und holt auch ab. Musst dir einfach mal durchrechnen und dann entscheiden.

Post ist auf jeden Fall teurer als Hermes. Frag dort mal nach, die holen die Sachen auch ab und die andere Möglichkeit wäre eine Spedition, die auch kleinnere Mengen tranbsportiert.

Das einfachste ist doch Bekannte und Freude zu fragen ob sie helfen können. Ich sitze nun wirklich nicht mit anderen Leuten dauernd zusammen aber mir fallen auf Anhieb mehrere Nachbarn und Bekannte ein über die ich son Transporter kriegen kann. ...

Dreadrasur 05.09.2014, 22:15

Die Frage ist, ob das wirklich günstiger wäre. Hin und zurück sind das 1500km Fahrt.

0
ede2012 05.09.2014, 22:23
@Dreadrasur

Stimmt such wieder. Da sind mal ebend 250 Euro Sprit Geld weg. Also dann vielleicht doch Plan B. :-)

0
ede2012 05.09.2014, 22:16

Wenn gar nix weiter geht. Alles in Kisten bruchsicher verpacken und von DPD UPS GLS und Co abholen und versenden lassen.

0

Frag mal bei einer Spedition nach, oft muss das auch gar nicht ein ganzer Wagen sein.

Kathi2041 05.09.2014, 22:11

Sorry aber die Spedition stellt zum Beispiel einen Wagen mit 9 Qubikmeter bereit und berechnet diesen dann auch. Wenn fast nix drin ist kostet es auch nicht weniger bei solchen Entfernungen.

1
vogerlsalat 05.09.2014, 22:14
@Kathi2041

Aber man kann ja beispielsweise auch nur eine Palette irgendwelcher Waren per Spedition befördern lassen, da packen die ja auch andere Waren dazu von anderen Auftraggebern.

1

Wenn euer Auto die Strecke nicht mitmacht, bliebe noch einen Kleintransporter zu mieten.

http://www.mietwagen24.de/

Was soll der Versand kosten? Da würde ich lieber einen Mietwagen nehmen.

Guck mal bei Anzeigen nach Privatfahrern, da zahlst du vielleicht 500 Euro für die 1500 KM.

Was möchtest Du wissen?