Umweltfaktoren Schmetterling

2 Antworten

Chemikalien, insbesondere natürlich Schädlingsbekämpfungsmittel, sind gar nicht gut für die Raupen (und ohne Raupen gibt´s logo keine Schmetterlinge). Deshalb mußt Du als Züchter immer für einwandfrei biologisches Futter sorgen. Da gab es sogar schon mal ein Gerichtsverfahren - ein Heuschreckenzüchter bezog sein Futter von einer Wiese, und direkt nebenan hat die Gemeinde Gift versprüht gegen die Prozessionsspinnerraupen (wenn ich mich richtig erinnere). Dem Züchter ist seine ganze Brut eingegangen, und er hat die Gemeinde verklagt.

In vielen Zoo's gibt es sog. Schmetterlingshäuser. Dort könntest du dich informieren.

Ich war im Urlaub in Galicien und hatte dort eine Führung in einem Kloster. Es ging u.a. um einen Schmetterling und wie er sich verpuppt. Kennt jemand sich aus?

Dieser Schmetterling scheint sich in dieser Frucht zu entwickeln, es würde 1 Jahr dauern. Mehr habe ich nicht verstanden. Es handelt sich offensichtlich um galicische Eichen, die typisch für das Land wären.

...zur Frage

Kennt ihr die Schmetterlingsar?

Ich hab im Wald ein Foto gemacht und wollte dann nach dem Foto im Internet die Art raussuchen, aber ich hab da nichts gefunden, außer das Einzige Bild was da passt - aber da steht nicht drunter wer das neben dem Kaisermantel (orangenem) ist.

Habt ihr eine Idee, wie der rechte Schmetterling heißt. Ich finde einfach nichts über ihn heraus :(

...zur Frage

Gelber schmetterling gesehen bedeutung?

...zur Frage

Ökologie: Abiotische Umweltfaktoren

Allgemein weiß ich, was abiotische Umweltfaktoren sind, z.B. Klima, Vegetation, Luft, Wasser etc.

Ich such momentan nach drei Beispielen bezogen auf den Schmetterling.

Ich habe bereits die Vegetation, weiss aber nicht, wie z.B. Klima auf den Schmetterling auswirkt - kann mir das jemand kurz sagen?

Danke.

...zur Frage

Kann mir jemand sagen, zu welchem Falter diese Wahnsinns-Raupe gehört?

Hi Leute!

Die Raupe lief mir über den Weg und bevor noch jemand darüber fährt, habe ich sie eingesammelt, gefilmt und anschließend an einem anderen Ort wieder ausgesetzt. Ich hatte schon einmal so eine Raupe gesehen, jedoch plattgetreten oder überfahren.

Sie ist etwa 8 cm lang und 1,3-1,5 cm dick. Und auch sehr bissig, als ich sie zurück in die Dose machen wollte, biss sie in das Lineal.

Schaut Euch einfach mal das Video an. Vielen Dank!

https://www.flickr.com/photos/152730488@N06/26915534217/in/dateposted-public/

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?