Umweltaspekte Sonnenenergie

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Umweltaspekte erkennst du vor allem, wenn du überlegst, was Photovoltaik alles nicht tut. Anders als Kohlekraftwerke bläst sie kein CO2 in die Luft. Anders als Kohlekraftwerke verschlingt sie nicht Milliarden beim Abbau von Kohle, sie verbraucht auch nicht riesige Landschaftsgebiete wie der Tageabbau. Anders als Atomkraftwerke versaut sie nicht ganze Landschaften durch Radioaktivität oder das gesellschaftliche Klima.

Da die Photovoltaik dezentral ist, belastet sie die Netze weniger als herkömmliche Energiequellen.

Übrigens ist die Photovoltaik auch nicht so teuer wie alle behaupten. Sie stellt inzwischen knapp 5% des gesamten Stroms in der Bundesrepublik. Jährlich kostet die Gesamt-Stromerzeugung in Deutschland 100 Milliarden Euro. Mit 5 Milliarden im Jahr (ebenfalls 5%) entsprechen die Kosten der Photovoltaik derzeit also durchaus ihrem Anteil - und da sind sogar noch die Kosten für ältere, teurere, weniger effiziente Anlagen enthalten. Heute sind die Anlagen sehr viel günstiger und effizienter als noch vor wenigen Jahren - der Solarstrom wird also stetig günstiger werden. Da du nach Umweltaspekten fragst: Photovoltaik ist in der Förderung heute schon nicht teurer als Haushaltsstrom - und da sie die Zuschaltung teurer Gaskraftwerke zu Spitzenlastzeiten heute schon unnötig macht, wird der Strom durch die Photovoltaik also billiger. Damit werden Fördergelder und Ressourcen frei, die zum Beispiel in Solarthermie-Projekte oder Energie-Effizienz gesteckt werden können. Ein indirekter Effekt - der aber durchaus auch der Umwelt zugute kommen wird.

Viel Erfolg bei deinem Referat!

Hanlif

Ein Aspekt:

Die Energiebilanz ist schrecklich.

Zur Produktion einer Zelle für Photovoltaik verbraucht man derart viel Energie, dass in der gesamten Lebensdauer einer solchen Zelle die Energie nicht wieder eingespielt werden kann.

Also reine Augen-Auswischerei.

Das ist absoluter Unsinn. Bitte wo sollte die Energie denn herkommen, die all die Herstellung verbrauchen würde? Das wäre schon mal jemandem aufgefallen.

Die Energie-Amortisation, auf die du anspielst, findet innerhalb von 1 bis 4 Jahren statt.

Angesichts der Sicherheit, mit der du deine Behauptungen in die Welt setzt, fragt man sich: Wer bezahlt dich für solche Kommentare? Die konventionelle Industrie, die an der Photovoltaik nichts verdienen kann? Anzunehmen.

Mach dein Marketing-Guerilla wenigstens richtig und recherchiere anständig.

0

Schwachsinn!!! Bildung findet man nicht in BILD!

0

Was möchtest Du wissen?