Umwelspumpe Kaputt Sagt meine Vermieterin die Wahrheit ?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Umwälzpumpe ist nicht das Problem und  es mus auch kein gutachter kommen den normalerweise ist nur eine pumpe in der Anlage da die N Nachbarin Heizung hat kann es sein das deine zuleitunge einfach bloß abgesperrt worden sind da es zb mal üblich war für jede Wohnung  die Leitungen zu verlegen.Deine Vermietrrin will dich so wohl aus deiner wohnung vertreiben aber du solst ihr mal klarmachen das sobald die deine wohnung nachts 17 grad erreicht das als Körperverletzung gilt und du sie dann  anzeigen wirst. Glaub ihr nichts und schalte einen Anwalt oder den Mieterschutzbund ein.Eine  Umwälzpumpe kostet keine Unsummen vieleicht je nach Größe 500€ .Solange das kein Hochhaus ist  sind da keine mehreren Umwälzpumpen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dilauro216
16.11.2016, 22:23

Ja ganz genau den gedanken habe ich auch....ich habe ihr gestern geschrieben das ich mir eine einstweilige vefügung holen werde damit die beheizung wieder ins laufen kommt.....

aber gut das ich nicht der einzige bin der so denkt.

vielen dank für dein statemant

0

Es ist Standart, zumindest bei kleineren Bauten, daß jede Wohnung einen eigenen Heizkreis, also eine eigene Umwälzpumpe hat. 

Deine Vermieterin könnte also die Wahrheit sagen, aber andererseits ist der Pumpenaustausch eine Sache, die ratzfatz erledigt ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Welche abstrusen Erklärungen die Vermieterin auch immer zur Hand hat, der  Mieter hat rechtlichen Anspruch auf ausreichende Wärmeversorgung für Hzg u. WW.

Falls im Mietvertrag nicht abweichende Vereinbarungen getroffen wurden, gelten für Wohnräume mindestens 20°C. Wie der Vermieter das realisiert, ist alleinig sein unternehmerisches Risiko.

NB:
Das ist keine Rechtsauskunft, die obliegt ausschließlich den rechtsberatenden Zünften ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu deiner Situation kann ich dir leider nichts raten, da mir dazu das Hintergrundwissen und die Erfahrung fehlt. 

Aber ich rate dir unbedingt den Mieterschutzbund aufzusuchen, die brösel mit dir den gesamtwn Sachverhalt auseinander. Auch alle Rechnungen gehen sie mit dir durch... die haben Auflistungen von Wohnungsgröße, Heizkosten usw. 

Und falls nötig gehen die auch mit Dir gemeinsam den Weg zum Rechtsanwalt. 

Das ist eine Institution, in der du jede Menge Hilfe bekommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dilauro216
16.11.2016, 19:01

Ja das sollte ich wohl wirklich machen..... Ich habe einfach zu wenig Ahnung um das auf eigene Faust zu Regel. vielen Dank für den Tipp

0

Was möchtest Du wissen?