Umweg / Abweg vom Arbeitsweg - Was ist erlaubt?

5 Antworten

Hoi.

Es gibt noch andere Ausnahmen:

§8 Arbeitsunfall SGB VII

(2) Versicherte Tätigkeiten sind auch

  1. das Zurücklegen des mit der versicherten Tätigkeit zusammenhängenden unmittelbaren Weges nach und von dem Ort der Tätigkeit,
  2. das Zurücklegen des von einem unmittelbaren Weg nach und von dem Ort der Tätigkeit abweichenden Weges, um

a)Kinder von Versicherten (§ 56 des Ersten Buches), die mit ihnen in einem gemeinsamen Haushalt leben, wegen ihrer, ihrer Ehegatten oder ihrer Lebenspartner beruflichen Tätigkeit fremder Obhut anzuvertrauen oder

b)mit anderen Berufstätigen oder Versicherten gemeinsam ein Fahrzeug zu benutzen,

3.das Zurücklegen des von einem unmittelbaren Weg nach und von dem Ort der Tätigkeit abweichenden Weges der Kinder von Personen (§ 56 des Ersten Buches), die mit ihnen in einem gemeinsamen Haushalt leben, wenn die Abweichung darauf beruht, daß die Kinder wegen der beruflichen Tätigkeit dieser Personen oder deren Ehegatten oder deren Lebenspartner fremder Obhut anvertraut werden,

4.das Zurücklegen des mit der versicherten Tätigkeit zusammenhängenden Weges von und nach der ständigen Familienwohnung, wenn die Versicherten wegen der Entfernung ihrer Familienwohnung von dem Ort der Tätigkeit an diesem oder in dessen Nähe eine Unterkunft haben,

5.das mit einer versicherten Tätigkeit zusammenhängende Verwahren, Befördern, Instandhalten und Erneuern eines Arbeitsgeräts oder einer Schutzausrüstung sowie deren Erstbeschaffung, wenn diese auf Veranlassung der Unternehmer erfolgt.

Alles andere haben Appelmus und Bombers schon korrekt ausgeführt.

Ciao Loki

geraten:

1: Umleitung ja, da das ja dann immernoch der kürzeste mögliche weg ist

Stau, unsicher da du da ja trotzdem her könntest nur eben mit zeiteinbußen

2: ja, da die definitiv meine ich heißt von der Haustür zur Firma (wessen Haustür ist da meiner Meinung nach nicht genauer definiert)

3: nein, da du dafür verantwortlich bist früh genug zu tanken, zb am Vorabend! Anders ist es nur wenn du unvorhersehbar tanken müsstest

Ok, aber es kann einem doch nicht zum Nachteil werden, wenn man z.B. schon im Radio von einem Stau hört und dann als Ortskundiger gleich eine alternative Route wählt. Man muß sich doch nicht absichtlich in den Stau stellen, wenn man schon vorher davon wusste, oder?

Und naja, wann muss man denn "unvorhersehbar" tanken? Wenn sowas erlaubt ist, dann muss es auch "vorhersehbar" erlaubt sein, denn wenn man z.B. auf dem Weg zur Arbeit an einer besonders günstigen Tankstelle vorbeikommt, dann muss es doch auch ok sein, wenn man dort tankt bzw. muss das Tanken auf dem Arbeitsweg doch generell erlaubt sein. Das gehört doch auch zum Autofahren dazu. Oder wie wird denn begründet, daß es nicht abgedeckt ist (man kann das Tanken ja auch mal vergessen)?

0

Was möchtest Du wissen?