Umtauschrecht Elektro-geräte

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du kannst nur ein defektes Gerät, nach Nachbesserungsfrist zurück geben. Alles andere ist reine Kulanz.

Du kannst nur zurückgeben, wenn ein Mangel vorliegt oder die Rückgabemöglichkeit in den allgemeinen Geschäftsbedingungen des Geschäftes aufgeführt ist. Aber häufig gibt es nur eine 14-tägige Rückgabemöglichkeit und bei einem Hygienartikel der zu dem auch schon benutzt wurde, wirst Du wohl keine Möglichkeit haben.

Also zu du musst wenn es geht den Kassenbon haben und dann einfach zum laden gehen. Aber ich weiß nicht ob die umtauschgaranti bei dir noch aktuell ist eigentlich kannst du nur geld zurückverlangen wenn er kaput ist ud wenn du noch garantie hast also 1 oder 2 jahre

nur, wenn das gerät defekt ist gibt es ein reklamationsrecht. der verkäufer hat dann zwei nachbesserungsversuche. wenn diese misslingen, hast du ein recht auf wandlung. oder du kannst nachweisen, dass zugesicherte eigenschaften des gerätes nicht vorhanden sind, das ist aber schwierig, da du hier den beweis erbringen musst, dass eine eigenschaft zugesichert war und dass sie nicht vorhanden ist.
bei fernabsatzverträgen hast du teilweise ein einmonatiges widerrufsrecht (mindestens 14 tage).

das gesetzt sagt, das ein Umtausch bzw. Nachbesserung nur bei nicht einwandfreier Ware berechtigt ist.
Nur weil dir das gerät nicht gefällt, kannst du es so einfach nicht zurückgeben. Außerdem ist das ein Hygieneartikel, da schon mal gar nicht.

Was möchtest Du wissen?