Umtausch von Ohrschmuck

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ist mir nicht bekannt, daß es hier gesetzlich geregelt ist. Ich weiß nur folgendes: ich habe, zur Zeit nicht mehr, einen Antikshop gehabt und auch viele alte Ohrringe angeboten. Von Kundinnen hörte ich immer wieder, daß im Einzelhandel Ohrringe noch nicht mal anprobiert werden dürfen. Ich selbst habe, und so wird es auch demnächst sein, immer Alkohol parat, um probierte Ohrringe gut zu reinigen. Und habe auch in einigen Fällen abgesprochen, daß Umtausch daher auch möglich ist. Denn man muß Ohrringe probieren dürfen, einmal wegen des Gefühls am Ohr und wegen des Gewichts und natürlich auch, wie sie einem stehen. Bin der Meinung, daß, wenn es abgesprochen werden kann, ein Umtausch möglich sein müßte. Ist man dazu nicht bereit, na, es gibt ja auch noch andere Geschäfte. Im Online-Handel müßte das sowie über 14 Tage möglich sein wegen des Fernabsatzgesetztes, denn in diesem Fall war ja ein Probieren garnicht möglich. Was ich natürlich verstehen kann, probiert eine Kundin Ohrringe, dann sieht sie doch sofort, wie sie an ihr aussehen, dann ist doch ein Umtausch, im Gegensatz zum Online-Handel, nicht nötig.

Freue mich über den Stern, danke.

0

Gesetzlich ist da nichts geregelt bzgl. Ohrschmuck. Kann aber in den AGBs des Onlineshops ausgeschlossen sein.

Aus hygienischen Gründen wird der Umtausch von Ohrringen meist nicht akzeptiert.

Was möchtest Du wissen?