Umstieg vom iPhone auf Anrdroid - Irgendwas besonders zu beachten?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

  • Virenschutz besorgen
  • Für mehr Sicherheit sorgen (Hin & wieder über neue Sicherheitslücken, Viren etc. informieren.)
  • Android selbst aktuell halten, Samsung tut es nicht!
  • Kontakte, Kalender, etc. kannst du wohl mit Google Sync übertragen
  • Apps & Spiele musst du neu erwerben
  • etc.

Samsung tut es, aber da Android ein offenes System ist, wird Samsung das Update an die Provider weitergeben, de es dann modifizieren können für die eigenen Apps bzw. Geräte und es dann erst freischalten.

Es gibt auch von Samsung eine PC-Sync-Software (KIES), die das mit Outlook umsetzt.

0
@crazyrat

Samsung modifiziert es (wodurch hin und wieder aber auch neue kritische Sicherheitlücken entstehen) & die brauchen in der Regel mindestens 6 Monate (da ist das Update dann allerdings schon wieder veraltet), wenn sie denn überhaupt eines für das eigene Gerät veröffentlichen. Was die Provider machen kann ich nicht sagen, aber unter iOS funken sie ja auch nicht dazwischen...

Wenn man denn Outlook benutzt. Google Sync ist da schon der komfortabelste Weg, wenn man Plattformübergreifend solche Daten übertragen/synchronisieren möchte.

0
  1. Man muß praktisch jede App neu kaufen
  2. Man braucht zusätzlich Software für die Malware unter Android
  3. Man wird nicht auf Updates des Systems aufmerksam gemacht
  4. Samsung bietet nach dem Kauf keinen weiteren Kundensupport
  5. Die schnellere Taktung wird durch die schlechten Leistungen des Systems „aufgefressen“ …
  6. Gratuliere zu diesem ungeschickten Entschluss …
  1. Alle nicht extrem aufwendigen Apps sind kostenlos oder andersweitig runterladbar.

  2. Schutz gegen Malware kann kostenlos runtergeladen werden.

  3. Durch eine Einstellung ist es möglich auf Updates aufmerksam gemacht zu werden.

  4. Im Notfalll hilft der Vertreiber oder Samsung schon.

  5. Der Unterschied ist nicht so enorm, da(aus eigener Erfahrung) IOS aiuch nicht stabil läuft

  6. Viel Spaß mit deinem neuen Handy und ich hoffe, dass dich nicht noch mehr Fanboys, die keine Ahnung, verunsichern

Außerdem kannst du Apps einfacher selber machen und es gibt(meiner Meinung nach besserer Apps, siehe ingress) für das Android die auch noch kostenlos sind.

0
@sikiw
  1. Und warum sollte er/sie diese Apps ein zweites Mal laden wollen?
  2. Es geht nicht um die Kosten, sondern um die Tatsache, dass dieser Schutz überhaupt notwendig ist, weil Android eine einzige Malware-Kloake ist …
  3. Das passiert in iTunes automatisch; da muß man nichts einstellen
  4. Die Betonung liegt wohl auf dem „Notfall“ …
  5. iOS ist bei mir noch nie abgestürzt …
  6. Lass' dir keinen Unsinn von Samsung-Fan-Kiddies erzählen, die nur Halbwissen haben …
  7. Bezüglich App-Programmierung ist es so, dass immer weniger Programmierer sich mit Android abgeben, weil die Vielfalt der Systeme und Hersteller für jedes Handy andere Einstellungen benötigen. M.a.W. man muß zig Versionen einer App herstellen. Von wegen Android sei einfacher zu programmieren … http://www.macwelt.de/artikel/_News/380632/entwicklerinteresse_an_android_laesst_langsam_nach/1
0
@wolfgang1956
  1. Weil iOS-Apps nicht portierbar sind..???
  2. Dieser Schutz ist NICHT notwendig. Reine Panikmache.
  3. Da das in einigen ROM's täglich geschieht, will man wohl nicht immer darauf aufmerksam gemacht werden.
  4. Selbst ist der Supporter. Bei Android geht das eben.
  5. Welshalb soll iOS denn abstürzen?
  6. Lass dir am besten von niemandem was erzählen. Finde es selber heraus.
  7. FanBoy-Futter für FanBoys. Aber glaub du das nur.
1
@realAntworterer
  1. Android-Apps sind portierbar? Mach dich nicht lächerlich …
  2. Genau, deswegen haben so viele Android-Nutzer Probleme mit ihren Bankkonten …
  3. Wer stehen bleibt, hat sehr schnell ein veraltetes funktionsuntüchtiges System
  4. Klar, jeden Käse muß man sich zusammensuchen …
  5. Sag ich doch …
  6. Warum sollte man Geld in Dinge investieren, die man schon besitzt?
  7. Während du noch ein „Gläubiger“ bist, wissen andere …
0
@wolfgang1956

Android Apps SIND portierbar.

Bei Android OS wird wenigstens Schutz geboten den man annehem kann.

Außerdem bin ich kein Samsung Fanboy. Ich besitze einen Ipod Touch ein Iphone 4s und ein Samsung GS3. Die Sachen die ich mit dem Galaxy machen kann wären bei IOS ein Jailbreak. Bei mir stürzen alle Apps ab, die seit IOS 6 entwickelt wurden und das auf beiden Devices.

Außerdem wozu braucht man Hilfe wenn es kein Notfall ist. Wenn du zu dumm bist dein Handy zu benutzen solltest du wirklich bei Apple bleiben. Ich hätte mir auch das neue 5er Iphone gekauft hätte mich das Galaxy nicht überzeugt. ich habe mit dem xperia mini pro ja bei Android auch schon nen griff ins Klo gemacht.

0
@wolfgang1956
  1. Darauf wollte ich nicht hinaus, Aber ja, sie sind "portierbarer" als iOS-Apps.
  2. Wer mit seinem Handy OnlineBanking macht gehört eingesperrt. Ich nehm mal an, das sind alles iPhone-Übersiedler
  3. Wer will schon stehenbleiben..?
  4. Du nennts das Käse? Ich nenn das KnowHow.
  5. Sag ich doch auch.
  6. Der EINZIGE Punkt, bei welchem du Ansatzweise recht hast.
  7. Du kannst dir gar nicht vorstellen, wie ungläubig ich bin... Während ich weiss, wieviele Developer an Android rumbauen, glaubst du noch an Steve Jobs.
1
@realAntworterer

Kaum wird das Thema angesprochen, versucht das Imperium (Apple-Jünger) auch schon alle zu bekehren.

0
@wolfgang1956

Sorry, aber wenn ich den Punkt 6 lese, sehe ich jemanden, der leider NULL Ahnung von Android zu haben scheint. Einfach nnur Lächerlich.

Und wenn Du mal die Anzahl an Entwicklern von Android und EiOS vergleichst, wirst Du feststellen, dass der Android-Bedarf weitaus höher ist. Und wenn man dann an die Börse schaut, macht sich der Apfel gerade selbst madig.

Wie kann eine Firma 38 Milliarden Dollar an EINEM Tag an Wert verlieren. EiOS ist leider nicht das, was die Apfeljünger immer wieder behaupten. Und die Summe entspricht dem Wert der gesamten Deutschen Telekom AG. Und das bei einem weltweiten Marktanteil von nicht einmal 30 % an allen Smartphone. Und Android hat fast 60 Prozent.

0
  1. Das ist überhaupt nicht war.
  2. Wenn man entsprechend vorsichtig ist, ist keine Malware und Virensoftware benötigt.
  3. Man wird sehr wohl auf dem Handy über Updates informiert, nur erscheinen die recht sparsam.
  4. Der Support von Samsung ist genauso gut wie der von den Apfelkistenbauern (Eigene Erfahrungen)
  5. Die Leistung ist im System von EiOS leider schlechter.
  6. Das ist nicht ungeschickt.

Sorry, aber wwer solche unsinnigen und unrichtigen Antworten gibt, hat leider null Ahnung von der Materia Android. Das iist nur lächerlich, sowas zu lesen.

0

Große umstellungen werden dich nicht erwarten, wenn du den selben Funktionsumfang wie beim iPhone nutzt. Bei anderen sachen muss man erstmal ein wenig rumprobieren.

Diese FanBoy-Antworten sind ja köstlich. Kommt mir vor wie in der katholischen Kirche: der Pfarrer, der seine Schäfchen an den Islam verliert...

Grundsätzlich bleibt alles gleich. Es ist ein Telefon mit ein paar Zusatzfunktionen.

Guck dir mal das an: http://youtube.com/index?desktop_uri=%2F&gl=DE

Du machst da leidder auch keinen Unterschied. Denn leider ist deine Antwort eigentlich nur Spam, da dieses Video oben keinen Bezug auf die Frage hat.

Von der Grundidee ist alles gleich, nur sind die Daten bei Android ein bissel anders optisch gestaltet.

0
@crazyrat

Wieso ist dieses Video Spam? Hast du reingeschaut? Hast du den Titel des Frageposters gelesen? Was bitteschön hast du nicht verstanden? Kannst du Schuh und Socke in einen Zusammenhang bringen?

0

Die Sicherheitsproblematik unter Android lässt sich halt nicht abstreiten ;)

0

Du wirst sicherlich einige Probleme in der Eingewöhnung haben, aber das ist recht schnell mit ein klein wenig üben zu erlernen.

Aber im Endeffekt ist das damit sogar noch besser wie vorher.....

herzlichen Glückwunsch zu dem Schritt zum Guten.

Was möchtest Du wissen?