Umstieg FHD zu WQHD?

3 Antworten

WQHD ist deutlich sichtbar gegenüber full hd - hast also ne höhere Auflösung also weniger sichtbare pixel (vorallem an Rändern o.ä.). Wie sehr das auffällt hängt von größe und Abstand zum Monitore ab. Stört dich das im moment? Wenn nicht macht ein Upgrade kaum Sinn.

Was die 144hz vs 144hz angeht, hier wirst du beim IPS ein klareres Bild wahrnehmen, da diese i.d.r. eine bessere Reaktionszeit haben, d.h. also bei schnellen Bewegungen weniger verschimmen des Bildes. Stört das dich im moment? Wenn nicht macht ein Upgrade kaum Sinn.

VA vs. IPS - die Farbtreuheit bei IPS ist besser, die Farben oft knackiger, weiß i.d.r. weißer, dafür ist das Kontrastverhältnis i.d.r. schlechter als bei VA, ausserdem hast du mehr Probleme im Schwarzbereich (weniger guter schwarzwert + ips glow) - dafür hast du aber kein Clouding und Ghosting wie beim VA. Das ist Pest oder Cholera - da muss man wissen was einem wichtiger ist : Kontrast / farben / reaktionszeit etc. pp. - das kann ich für dich nicht machen.

HDR: Mach dir keine Hoffnungen, HDR bei aktuellen Monitoren ist nicht verwendbar - das ist mit IPS wie mit VA nicht besonders gut machbar und im Regelfall tust du dir selbst bei 1000euro MOnitoren mit HDR einen gefallen diese abgeschaltet zulassen.

Grüße

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Seit über 20 Jahren Hobby.

Man sollte zum "Pest oder Cholera" aber schon erwähnen, dass es ausser OLED keine Lösung ohne Nachteil beim Bild gibt und OLED dafür altert. Die Beste Lösung gibt es also einfach nicht.

0
@flauski

Naja das gilt natürlich für jede Monitortechnologie, es ist immer Pest oder Cholera im moment. OLED erwähnen wollte ich nicht, weil es praktisch keine vernünftigen Angebote in dem Bereich gibt - das also ohnehin keine Alternative ist - und TN wird ja kaum noch angeboten und ansonstne wirds mau.

0
@Eromzak

Darum ging es mir. Deine Antwort liest sich so, als wenn beide Lösungen schlecht wären. TN könnte auch mit Quantum Dot durchaus zurück kommen.

0
@flauski

Ich wollte hier keine abhandlung über Monitortechnologie der Vergangenheit und Zukunft halten, das war nicht meine Absicht.

Meine Antwort beleuchtet schlicht beide Seiten. Beide Lösungen sind schlecht in bestimmten punkten und entscheident ist das man die Nachteile wählt mit dennen man Leben kann.

0

Würde ich eher skeptisch sehen. Kommt auch auf die Monitorgröße an und HDR ist nicht gleich HDR. Nicht bei jedem Monitor kommt das richtig gut raus. Wenn das die einzigen Unterschiede sind, würde ich sagen, es lohnt sich nicht, es sei denn, man braucht sowieso einen neuen Monitor.

Was möchtest Du wissen?