Umstellung von Polamidon auf Subutex

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Also ich bin letzte Woche erst von Pola auf SubuTeX umgestiegen. Ich bin von 6ml jeden Tag einen runter gegangen bis auf 2ml, dann habe ich den nächsten Tag noch einmal 2ml genommen. 48 Stunden später habe ich mit SubuTeX angefangen. Erst 4mg, 2 Stunden später noch einmal 4mg, 2 bis 3 Stunden nochmals 4mg. Und ich hatte keine Entzugserscheinungen. Ich konnte, schlafen und auch sonst War es okay. Das einzige was ich hatte, ich habe etwas gefroren und fühlte mich schlapp. Aber das War wirklich nicht schlimm. Da ich damit schon Erfahrungen gemacht habe, kann ich auch vergleichen. Z.B. bin ich froh, daß ich dieses mal 48 Stunden gewartet habe, sonst hatte ich immer zu früh angefangen und dann hatte ich auch einen "Turbuentzug" bekommen. Also so wie ich es dieses Mal gemacht habe, war es wirklich am besten!!! Achso und in den 48 Stunden wo ich gewartet hatte, hatte ich außer schlapp sein und etwas frieren, auch keine Entzugserscheinungen! Für mich War es die beste Umstellung die ich jemals hatte. Und ich wünsche jeden der es versucht viel Glück und Erfolg...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Larifantasti
05.05.2016, 18:38

Ich empfehle allerdings auch jeden sich in einer Entgiftung umstellen zu lassen!! Dort ist es einfacher. Duhast notfalls schnell einen Arzt, wenn du ihn brauchst und psychisch ist es auch einfacher!

0

Ich war am Sonntag nicht bei der We-Vergabe und 48 Stunden nichts genommen außer lyrica:( , habe aber gestern Lyrica genommen. Hatte werde Entzuserscheinungen noch sonst i-etwas.Habe mich in 2Wochen von 7ml Pola auf 2 ml runtergeschraubt und alles ist super. Bekam aber gleich ne 8er Subuxone und werde am Nachmittag in die Praxis gehen. Vor vielen Jahren war ich schon mal bei dem Arzt in Behandlung und habe auch von 6 ml Metha mich runterschrauben lassen auf 1oder 2 mal...das weiß ich leider nicht so genau, wartete 36 Stunsden und bekam auch sofort ne 8er und alles lief probblemlos ab. KAnn nur jeden raten das ihr auf Suboxone umstellen lasse, ich bin wach, habe Kraft und hänge nicht mehr so ab. Wünsche euch nur das Beste ♥

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So würde ich dies nicht tun! Man sollte sich von Pola bis auf 2ml Tagesdosis runterdosieren lassen. Also 2,0ml- 2,5ml tägl. Nach der letzten Vergabe von Pola sollte zwischen 24- 36 Stunden abgewartet werden. Erst dann sollte die Einahme von Subutex erfolgen. Dann sollte es eigentlich geklappt haben. So wie es dir dein Arzt erkläret hat, habe ich es noch nie gehört. Denn bei gleichzeitiger Vergabe von Pola und Subutex wird man sofort entzügig und das nicht wenig. An deiner Stelle würde ich mich in der Entgiftung umstellen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Larifantasti
05.05.2016, 18:47

Also meiner Meinung nach ist 24 Stunden warten nicht genug. Ich würde solange warten wie geht. Der Arzt in der Entgiftung hat gesagt bis zur mittleren Entzügigkeit. Dann sollte man langsam anfangen Und solange nachlegen, also in Abständen immer wieder nachlegen. Bei SubuTeX musst du nämlich erstmal einen "Spiegel" aufbauen. Denn SubuTeX ist ein Spiegelmedikameñ

0

Der Blocker ist meines Wissens nicht in subutex sondern in suboxone. Dieser Blocker wird naloxon genannt. Er besetzt die Rezeptoren, damit kein opiat andocken kann. Nimmt man entweder opiat auf naloxon/bzw. Naloxon auf opiat dann kann es einem schon mal ordentlich dreckig gehen oder sogar einen turboentzug auslösen. Es gibt es auch als relativ hoch dosiertes Medikament(Nemexin) , zur Unterstützung nach Ausstieg aus der Substitution. Es wirkt ähnlich wie bei den alkoholkranken das antabus. Nur vorsichtig, hier kann ein eigentlich eher harmloser opiat-ausrutscher bis zum Tod führen. Also immer lieber vorsichtig sein und sich genaustens über die Inhaltsstoffe informieren! 

PS: Leider spreche ich aus Erfahrung...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In subutex is meiner Meinung nach ein blocker drin. So wie es dein Arzt vorgeschlagen hat würde ich es nicht tun, das ist Folter! Ich mußte damals bis auf 2 ml runter und habe dann am nächsten Tag subutex bekommen. Erst 2 mg und ich sollte dann alle 2 Std anrufen wie es mir geht. Bin den Tag noch einige male in der Praxis gewesen bis die richtige Dosierung für mich gefunden wurde (8mg).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man bei einer Umstellung, entzugssymtome hat, wurde man zu niedrig eingestellt ,was leider immer wieder zu lesen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde dieses Experiment nicht eingehen, so lange Du noch so hoch dosiert auf Pola bist. Nimm Dir einige Monate Zeit und dosiere langsam runter.

Hoffe, dass Dir dieser Artikel http://de.wikipedia.org/wiki/Subutex bei der weiteren Entscheidung hilfreich sein kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

sowas habe ich ja noch gar nicht gehört. So hoch wie du mit Pola eingestellt bist, sollest du erst mal abdosieren auf 5-6ml und dann auf Subutex umstellen. Die Pause beim Umstellen muss meines Wissens mindestens 36 Stunden eingehalten werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du so hoch dosierst auf Subu umsteigst, dann bekommst du den affen deines Lebens !! Du musst wirklich bis zu mindestens 3 Meta runterdosieren und dann 2 bis 3 Tage warten bevor du auf subutex umsteigst !!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?