Umstellung von Euthyrox auf L-Thyroxin bei Hashimoto?

1 Antwort

Hallo,

wenn Du die Medikamente für einen so langen Zeitraum absetzt, fängst Du mit der Schilddrüseneinstellung gerade wieder von vorne an.

Ich rate Dir, eine Zweit- und Drittmeinung bei verschiedenen Endokrinologen einzuholen, nicht bei Nuklearmedizinern. Da Du Dich mit guten Blutwerten schlecht fühlst, könnte es sein, dass Deine Nebennieren schwach sind, d. h., dass Dein Cortisolspiegel im 24-Stunden-Urin niedrige Werte haben. Das ist bei mir auch so gewesen und trotz guten Schilddrüsenwerten war keine Besserung in Sicht. Schau doch auch mal auf die Seiten www.adrenal-fatigue.de und auf die Seiten www(.)ht-mb(.)de/forum .

Auch gibt es neben den synthetischen Schilddrüsenhormonen (das was Du genommen hast und nimmst) auch noch die natürlichen Schilddrüsenhormone (z. B. Armour Thyroid, Thyroid-Hormonkapseln, Thyroid von Erfa, usw.). Hiefür sollten aber immer auch nach den Nebennieren geschaut werden.

Wie gesagt habe ich auch Hashimoto und kenne Deine Situation nur zu gut. Niemals aber hätte ich die Schilddrüsenhormone für längere Zeit ausgesetzt.

Gebe Dir doch noch eine Chance und mache noch ein paar Termine bei Endokrinologen. Dir kann man helfen, aber nur mit Medikamenten, nicht mit dem Weglassen von Medkamenten.

Alles Gute und liebe Grüße

Catlyn

danke vielmals - obwohl ich schon viele Jahre Hashimoto habe, hat mir noch nie ein Arzt gesagt, dass ich meine Nebennieren untersuchen lassen soll. Ich finde es wirklich schlimm, dass sogar sogenannte Fachärzte scheinbar keine Ahnung haben. Wenn ich denken, wie viele Menschen unter Hashimoto leiden und keine Hilfe finde, es ist zum heulen. Werde mich gleich darum kümmern - nochmals - herzliches DANKE

0

Symptome und Diagnose von Hashimoto?

Hallo Ihr,

ich habe eine Schilddrüsenunterfunktion und nun hat ein Arzt von Vielen, den Verdacht geäußert, dass es möglicherweise auf Hashimoto zurückzuführen ist.

Daher wollte ich fragen was Ihr für Symptome hattet bzw. wie bei Euch die Diagnose gestellt wurde.

Danke!

...zur Frage

Hallo ... nach absetzen des l thyroxin 150, ca 5 wochen später nebenwirkungen angststörung , übelkeit , appetitlosigkeit?

Hallo , ich habe hashimoto und ich nehme L thyroxin seit 3 jahren , mir ging allgemein gut ,

seit anfang april habe ich L thyroxin 150 abgesetzt , nach ca 4 wochen schwillt meine hand an ( diese symptome hatte ich bevor 3 jahren und veschwand nach l thyroxin therapie)

aber meine grösse problem jetzt ist die übelkeit , angststörung , panikattacken , appetitlösigkeit , herzrassen , antrieblosigkeit ...

ich nehme wieder seit 12.05 l thyroxin 150 aber diese beschwerden sind immer noch da , mein hausarzt meinte das ist psychisch aber ich glaube das kommt aus der schilddrüsenunterfunktion und das absetzen des L thyroxin ....habe ich auch vitamin d , b12, magnesium genommen , habe ich jetzt alles abgesetzt ....

sind diese beschwerden typisch für eine schilddrüsenunterfunktion hashimoto ? und wie lange dauert bis diese angststörung und übelkeit verschwindet?

...zur Frage

Kann ich Hashimoto haben?

Hallo Leute,

ich brauche dringend eure Hilfe. Keiner weiß mehr genau was ich haben soll, alle meinen es ist die psyche. Hier meine Symptome:

Herzrasen von Zeit zu Zeit (Panikattacken) manchmal dazu heißer roter Kopf Schwindel Rückenschmerzen leichter Bluthochdruck trockene Haut hin und wieder Gefühl das mein Hals zuschnürrt (Atemprobleme)

Ich war schon bei einigen Ärzten niemand hat was gefunden. lunge ist ok, ekg ist ok, belastungsekg ok, blutwerte ok. schilddrüsenwerte ok tsh war 1,9. meine freundin meinte, es könnte dennoch hashimoto sein. Kennt sich jemand damit aus?

...zur Frage

SD Unterfunktion/HASHI wie soll ich Hormone nehmen?

Hallo zusammen kurze Frage an euch

Wie soll ich Schilddrüsen Hormone nehmen wenn ich keine Hormone mehr nehmen darf? verhütungsmittel hätten mich vor ein Paar Monaten fast das Leben gekostet, es hat sich heraus gestellt das in meiner gesammten Familie Schlaganfall Gefahr besteht die ich auch in mir trage... dank den Verhütungmittel habe ich Probleme mit der Schilddrüse (unterfunktion/Hashi wird noch abgeklärt) der Endokrynologe will mir jetzt L-Thyrox oder wie das heisst verschreiben (übrigens der selbe Arzt der mir weiss machen wollte die Mirena Spirale wirke nur lokal und es wäre das Beste für mich ) wie schon gesagt hätte mich fast das Leben gekostet... ich werde abwarten und mir noch ne 2 te meinung einholen und vorallem MAL ZU ERST DIE ERGEBNISSE ABWARTEN BEVOR ICH WIDER IRGENDETWAS NEHME Also wie soll ich denn jetzt reagieren ich hatte so Stark (immer schon auf die Pille) gegen Hormone reagiert... wie soll ich SD Hormone nehmen wenn ich es erstens nicht kann wegen NW und unverträglichkeit und 2 Wegen meinem Schlaganfall Problem...?? Kann man das auch anders behandeln ich will niemehr das durchmachen müssen was ich durchgemacht habe... Litt Jahreland unter Panikattacken, Depressionen als ich aufgehört habe Hormone zu nehmen ist das verschwunden

Durch die Mirena hab ich übrigens eine Art medikamentöse Vergiftung erlitten (heisst ich darf momentan auch gar keine Medikamente nehmen)

was meint ihr dazu kennt sich da wer aus? ich brauche echt Rat von Aussen von normalen Menschen... dankeee <3

...zur Frage

Ich habe Hashimoto/Schilddrüsenunterfkt. und neue Blutwerte erhalten - was bedeuten sie genau?

Ich konnte sie eben nur kurz vom Dok abholen, aber leider nicht besprechen. Ich habe mir letzte Woche Blut abnehmen lassen, da ich völlig k.o. war und einen starken Verdacht auf einen Schub hatte. Ich habe bereits via Google und Co. herauslesen können, dass ich Eisenmangel + Vit. D3-Mangel habe. Zu den Werten, die mich beunruhigen:

MAK (SD-Peroxidase) [Normw.: <60(U/ml) --> ich hab 950 +

TSH, basal [Normw.: 0,4-2,5(mU/l) --> ich hab 2,65 +

Was sagen diese beiden Werte?

...zur Frage

hashimoto und seroquel! bitte um schnelle Hilfe!

hy ich habe hashimoto und eine posttraumatische Belastungsstörung .. ich nehme 75 mikrogramm L-Thyroxin .. und seroquel prolong .. bei einem hashimoto patienten sollte der wert ja zwischen 0,3 - 1,0 liegen .. meiner ist aber mit 4,63 immer noch zu hoch ..er ist aber schon von 6,86 runtergegangen .. aber immer ende des monats geht er komischer weise immer wieder hoch .. deswegen werden die medis auch ständig erhöht.. nun ging es mir sehr gut.. und ich habe seroquel von 300 mg auf 250 mg reduziert .. das ist jetzt gut eine woche her ..mir ging es 3 Tage gut.. ohne entzugserscheinungen .. jetzt habe ich aber wieder symptome .. da es ja jetzt eh wieder ende des monats ist denke ich das es von hashimoto kommt ... es sind immer die gleichen symptome wie immer ende des monats .. nur sind sie diesmal extremer ... nun meine frage .. kann es sein das das absetzen von seroquel einfluss auf hashimoto und meinen TSH wert hat? kann es dadurch viel schlimmer werden ? oder ist das quatsch .. und es sind absetzsymptome? ich muss erst am 3.3 wieder zum blut abnehmen.. und will jetzt nicht hingehen und die hühner wild machen ..und denn sind es doch absetzsymptome .. was meint ihr ?` bitte nur HILFREICHE und ERNSTGEMEINTE antworten ! danke schonmal

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?