Umstellung von Englisch auf Westernreiten

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich habe im september nach 11Jahren englischreiterei auf Western gewechselt und finde es toll! Am anfang kommst du dir auf dem pferd hilflos vor weil die hilfen anders sind etc. deswegen sollte man einen guten Trainer haben! ich habe im märz mit dem unterricht richtig angefangen und reite jetzt schon mit Westernkandare weil ich eine sehr gute trainerin habe! IIch persönlich liebe beide Reitarten.

Wenn du dein pferd mit umstellen willst, muss das pferd es mögen! Wenn dein pferd das blöd findet kannst dus so gut wie vergessen. allerdings solltest du wenn es klappt dein Pferd von jemandem mit erfahrung umstellen lassen oder du machst es selber aber nur unter aufsicht erfahrener leute, wenn du keine erfahrung damit hast.

LG

also ich hatte 7 jahre englischunterricht und hab seit 3 wochen eine Western-RB und nehme 1 mal die woche mit ihm westernunterricht. Ich bin ziemlich schnell mit der umstellung klargekommen und hatte auch keine probleme. Ich finde die Westernpferde sind viel entspannter und auch die reiter sind lockerer drauf als die Englischreiter. Ich bleibe auf jeden fall beim Westernreiten.

Hallo,

Ich selber bin immer Englisch geritten, hab aber vor ca. 2 Jahren mal zum Westernreiten gewechselt. War erst etwas ungewohnt, aber man hat schnell rein gefunden. Hab damit an einem Westernreitestall angefangen, der auch Unterricht anbietet. Hab dann aber nach 2 Monaten wieder aufgehört, weil es einfach furchtbar ungepflegt war und das Personal nicht das netteste war...

Hab dann eine RB auf einem freizeitlich gerittenen Western-Fjordpferd bekommen. Bin eigentlich nur im Schritt geritten (auf Grund einer Erkrankung des Pferdes) mit einem Baumlosen Sattel und Trense mit langen Baumwollzügeln. War also eigentlich ein Westernpferd, aber so richtig eben halt nicht mehr.

Reite nun wieder Englisch, mittlererweise habe ich auch ein eigenes Pferd (einen 6 jährigen Haflinger) mit dem ich mich eigentlich auf Dressur konzentrieren wollte. Hab aber eh mehr Spaß am Freizeitreiten und wollte vielleicht in ein paar Jahren umsteigen. Ist jetzt halt ziemlich doof, weil wir extra einen neuen Dressursattel gekauft haben ;)

Lg^^

Die Antwort du du erwartest ist sehr komplex.

Fraglich ist auch, wie tief dein Pferd schon drinsteckt etc.

Ich habe ne ganze Zeit den Stil Western praktiziert, aber der Unterscheidet sich schon vom reinen englischen bzw Dressur.

Vielleicht hilft dir der Link hier http://de.wikipedia.org/wiki/Westernreiten#Reitweise

Dort wird dir viel über die Eigenschaften erzählt und du kannst es mit deinen aktuellen Erfahrungen vergleichen. Am besten fragst du auch einen Reitlehrer vor Ort, der dein Pferd kennt etc.

Hoffe ich konnte helfen.

gruß

Was möchtest Du wissen?