Umsetzung in der Firma

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wie ich sehe gibt es einen Beriebsrat, dieser muss nach §99 BetrVG zustimmen und kann diese Zustimmung natürlich auch verweigern zu dieser Versetzung.

Du solltest Dich auf jeden Fall an Deinen Betriebsrat wenden und fragen, ob diese Zustimmung von im erteilt wurde.

Wenn nicht, dann ist diese Versetzung unwirksam und Dein Betriebsrat ist im Zugzwang.

Danke. Es ist wirklich sinnvoll, den Betriebsrat einzuschalten. Gruß!

0

Der Chef kennt Deine Situation bestimmt nicht, daher solltest Du umgehend mit ihm reden und die Sachlage klären. Es gibt für alles eine Lösung, nur man muss auch reden.

Danke. Klar, hatte ja auch vor, zu reden. Wollte mal vorab ein paar Anregungen erhalten. Habe ich auch bekommen...:-)

0

Wenn Du nicht grad einen unmenschlichen Chef hast oder selbst besondere Fähigkeiten, so solltest Du umgehend mit dem Chef reden. Es gibt sicher eine Möglichkeit, dass ein anderer Kollege an diese Stelle gesetzt wird.

Du kannst auch erst mit dem Betriebsrat reden, denn diese müssen ja zugestimmt haben.

Danke für den Hinweis. Stimmt, Betriebsrat muss ja zustimmen!

0
@Mop67

Reg Dich nicht gleich auf, red erst mal mit den Leuten. Du wirst sehen, es findet sich bestimmt eine Lösung, die für alle gut ist.

0

Hallo.

Grundsätzlich empfiehlt es sich, sich mit seinem Arbeitgeber darüber zu besprechen. Ich möchte dir in Bezug auf Versetzung ein Link zur Hand geben, wo du Interessantes zu diesem Thema findest und ggf. hilft dir dieser Link auch weiter. http://www.arbeitsrecht.org/arbeitnehmer/arbeitsplatz/so-kann-ihr-arbeitgeber-sie-versetzen/

Alles Gute für dich.

Liebe Grüße FD.

Danke sehr, das ist wirklich sehr hilfreich.

1
@Mop67

Gerne und bitteschön, freut mich das ich dir weiterhelfen konnte.

Liebe Grüße FD.

0

Wenn Ihr den Tip gebt, mit dem Arbeitgeber zu sprechen, dann doch bitte auch, dass er die Frage stellt, ob der Betriebsrat nach §99 BetrVG seine Zustimmung erteilt hat. Wenn es einen BR gibt, dann ist legitim und meines Erachtens unverzichtbar sich an ihn zu wenden.

1
@ropewe

ropewe, da gebe ich dir Recht, danke das du darauf nochmal hingewiesen hast.

Liebe Grüße FD.

0

Was möchtest Du wissen?