Umschulung/Psyche?

2 Antworten

In deinem Alter kannst du eine 2. Ausbildung machen.

Wenn ich auf Psyche plädiere brauch ich keine Umschulung , dann brauch ich Erwerbsminderungsrente weil ich nicht belastbar bin und nicht arbeiten kann.

Falls du deswegen krank werden würdest, müsstest du erstmal 1,5 Jahre krank feiern, damit du überhaupt ne Umschulung bezüglich Krankheit beantragen kannst.

Wenn du unzufrieden bist mit der arbeit, dann kümmer dich um andere Arbeit oder mach ne 2. Ausbildung. Mit 23 ist man dafür noch jung genug. in 3 jahren wird es mit ner neuen Ausbildung schon schwieriger.

  1. vllt genügt es, wenn man die psychischen Probleme anders als bisher behandelt...?
  2. z. B. mit einer fundierten Psychoanalyse...? also eine Gesprächstherapie...?
  3. oder indem man sich seelsorgerisch beraten lässt...? die Christen haben schließlich schon etwas länger Erfahrung mit psychischen Problemen, als die Psychiater...
  4. liegt es vielleicht an dem Arbeitgeber, dass die Arbeit nicht so richtig wirkt, wie sie eigentlich wirken sollte... eigentlich soll man ja froh sein, etwas beigetragen zu haben...

Bin ich unheilbar psychisch krank?

Ich leide seit einigen Jahren an psychischen Problemen. War in den letzten 18 Monaten sechs mal in der Psychiatrie das letzte mal wegen einem Suizidversuch. War bei mindestens 15 Therapeuten und Psychologen und niemand konnte mir helfen. 

Gibt es überhaupt noch einen Weg aus der Krankheit ?

...zur Frage

Ist eine Umschulung zum Fachinformatiker bei der WBS empfehlenswert?

Derzeit gedenke ich bei der WBS (www.wbstraining.de) eine Umschulung zum Fachinformatiker - Anwendungsentwicklung zu machen, bin mir jedoch nach einem negativen Kommentar in einem Forum nicht mehr so sicher ob die Umschulung zum Erfolg führt. Hat jemand evtl. Erfahrungen mit dem Unternehmen oder gar eine Umschulung dort gemach?

...zur Frage

Von der Schule gehen wegen Psychischen Problemen

Guten Abend

Und zwar hab ich eine Frage an euch.Ich 17 Jahre alt möchte von meiner derzeitigen Schule ein Gymnasium abgehen.Dies möchte ich wegen schweren psychischen Problemen zu denen zum einen auch schwere Selbstmord Gedanken zählen.Morgen habe ich zwar auch die erste Stunde bei einer Therapeutin es gibt aber auch Überlegungen dass ich in eine Klinik gehe.Nur wie mach ich das mit der Schule?Ich bin mitten im Halbjahr und kann daher nicht einfach wechseln.Vorallem habe ich die letzten eineinhalb wochen geschwänzt da ich einfach nicht mehr klar kam(Meine Eltern wissen das seit heute).Ich weiß nicht wie sehr das ins Gewicht fällt.Ich kann das natürlich auch mit der Therapeutin besprechen ein ungefährer Ansatz wäre aber schon mal nicht schlecht.Und wie gesagt ein Abgang von der Schule muss wegen meiner psychischen Gesundheit sein.

Hoffe auf hilfreiche Antworten.

Lg

...zur Frage

Psychische probleme nach Autounfall (Wegeunfall zur Arbeit) Arbeitsunfall?

Hallo ich hatte vor 2 monaten einen Autounfall auf dem weg zur Arbeit jetzt leide ich seit dem unter Psychischen problemen und will damit zum Psychologen gehen allerdings wurde damals kein unfallbericht auf der arbeit gemacht da ich keine körperlichen Verletzungen hatte wie kann ich es jetzt regeln das die Berufsgenossenschaft zahlt oder ist das nicht mehr möglich?

...zur Frage

Nasenhöcker!:( Hilfee!

Hallo:) Ich habe einen Nasenhöcker und leide psychisch sehr darunter und ausserdem kann ich nur mit einem nasenloch atmen...Von vorne sieht man nichts aber von den seiten sieht es einfach schrecklich aus und das macht mich fertig wen mich die leute vonder seite anschauen.meine frage: Zahlt die krankenkasse bei psychischen problemen? Bin 17:)

...zur Frage

Schule nicht hingehen weil Psyche?

Könnte ich meine Lehrer fragen ob ich diese woche frei haben kann wegen psychischen problemen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?