Umschulung vom Arbeitsamt (AGL I)?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn du so an die Sache rangehst: nahe Null... Warum sollte man dir eine Umschulung bezahlen? Dafür musst du normalerweise deinen bisherigen Beruf nicht mehr ausüben können. Und auch dann wird erst mal geprüft, ob du "geeignet" bist (Motivation, Perspektiven, bisherige Qualifikationen usw.)

Überleg dir ein paar vernünftige Argumente, und dann frag deinen Sachbearbeiter. Je eher, desto besser. Am Anfang des Jahres ist (manchmal) auch beim Amt noch ein bisschen Geld übrig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur wenn die Mitarbeiter der Arbeitsagentur keine Möglichkeit sehen, dass Du in Deinem bereits erlernten Besuch vermittelbar bist (keine Stellen in dem Bereich verfügbar sind) oder wenn Du über ärztliche Attests nachweisen kannst, dass Du im erlernten Beruf nicht mehr arbeiten kannst, gibt es eine Chance auf eine Umschulung.

Andernfalls ist eine zweite Ausbildung Dein Privatvergnügen und wird nicht gefördert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es sind eine Voraussetzungen zu erfüllen:

Vier Jahre im erlerntem Beruf gearbeitet haben.

Eine Umschulung muss zu.B. aus gesundheitlichen oder beruflichen Gründen erforderlich sein.

Man muss im Bezug von Leistungen.

Eine Umschulung bekommt man nicht wenn man z,B, etwas anderes machen möchte.

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit das mir die Arbeitsagentur (AGL I) ein Bildungsgutschein bewilligt?

Das kannst Du jetzt wohl besser einschätzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?