Umschulung Jobcenter

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

naja,es ist halt so dass Du keinen Rechtsanspruch auf eine vom Staat bezahlte Umschulung hast.Gleich gar nicht,wenn Du derzeit nicht arbeitslos bist.Und selbst da würden die dich gleich wieder in Friseur-Stellenangebote vermitteln.Klar,werden ja laufend gesucht.Die schlechten Konditionen sind der Agentur f.Arbeit/Jobcenter dabei herzlich wurscht! Mein Tip: such dir einfach nen neuen Job,in dem du keine Ausbildung brauchst.Du wirst fast überall als Hilfsarbeiter/Hilfskraft/angelernte Kraft mehr verdienen wie als ausgebildeter Friseur/Friseurin. Solange,bis Du was Passendes gefunden hast,bleibst halt in deinem Beruf...

hol dir vom Arzt ein Gutachten über unverträglichkeit stoffe etc.Das legst du dann dem SCHLICHTER im Jobcenter vor(der steht zwischen dir und dem Sachbearbeiter) und dann sagtst du denen das du denen eine frist setzt bis... (muss aber angemessen sein ) für eine Umschulung und drohst ihnen mit kündigung .das darfst du weil es für dich gesundheitsgefährdend ist dort weiterzuarbeiten.Dann müssen sie dir nämlich entweder geld geben wie jedem andern Hartz 4 empfänger oder sie geben dir die Umscshulung was für sie auf dauer günstiger ist.dann hast du es =)

lajobay 07.07.2011, 15:42

auf dem Weg mag durchaus was gehen,da könnte Eleganza recht haben.Aber das ärtzl.Attest ist dafür unabdingbar.Wahrscheinlich wirst Du auch noch zum Medizin.Dienst der Arbeitsagentur müssen,die haben ihre eigenen "Gutachter".Erst wenn Du belegen kannst,dass der Friseurberuf für dich gesundheitsschädlich ist,kannst Du auch Jobangebote als Friseur ablehnen!

0

Was möchtest Du wissen?