Umschulung in der Schweiz mit dem L-Ausweis

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Eine Umschulung bezahlt die Arbeitslosenkasse erst nach einiger Zeit erfolgloser Stellensuche und meistens nur bei schlecht qualifizierten Personen. Dazu müsstest Du Dich jedoch beim RAV melden. Helfen kann Dir das RAV nur, wenn Du 12 Monate lückenlos in die CH-Arbeitslosenkasse oder einer ähnlichen Institution in Deutschland einbezahlt hast. Melde Dich doch beim zuständigen RAV für mehr Infos.

Also bei der RAV bin ich gemeldet, seit ich in er Schweiz bin (fast 1,5 Monate).

Suchen tue ich in der Schweiz "erst" seit einem Monat und in meinem Beruf bin ich gut qualifiziert (nur ohne Berufserfahrung).

wenn Du 12 Monate lückenlos in die CH-Arbeitslosenkasse oder einer ähnlichen Institution in Deutschland einbezahlt hast

Also in der Schweiz zahle ich zur Zeit gar nichts ein und habe ich nie. Arbeitssuchend bin ich seit dem 22.12.12. Davor habe ich 8,5 Monate gearbeitet. Also habe ich nirgends 12 Monate am Stück eingezahlt. Also gehe ich mal davon aus, dass es da keine Möglichkeit gibt. ^^

0

Nun wenn Du in deinem gelernten Beruf nichts findest dann schau dich nach anderen Stellen um es gibt genug Möglichkeiten und Stellen wenn man flexibel ist...kannst Du Englisch? Dann könntest Du dich zum Bsp im Dienstleistungssektor bewerben wenn Du erst einmal Arbeit hast kannst Du auch eine Umschulung finanzieren, der Schweizer Staat wird dir kaum eine Umschulung zahlen.

Ja ich kann Englisch. Wie gesagt, Service und Verkauf hab ich paar Bewerbungen. Was für andere Stellen würden dir denn noch einfallen?

0
@Livira

Autovermietung zum Bsp ist zwar nicht so toll bezahlt aber da werden oft Leute gesucht, oder schau mal beim Flughafen auch dort werden oft Leute gesucht im Dienstleistungssektor bzw Frontoffice schau mal bei Europcar.ch

0

Wende Dich an die:

Modula AG Ausbildung-Weiterbildung.ch

Aemetstrasse 6 8344 Bäretswil (Zürcher Oberland)

Tel. +41 44 930 30 30

Bürozeiten: Montag bis Freitag von 8.00 - 18.00 Uhr

E-Mail: info@ausbildung-weiterbildung.ch

die können Dir am ehesten eine kompetente Auskunft geben, weitere Infos:

http://www.ausbildung-weiterbildung.ch/Bildungshilfe.aspx

In der Schweiz muss man sich um solche Dinge selber kümmern. Viel Glück bei der Arbeitssuche!

Danke dir - werd mich dort mal umschauen. :)

1

Wie meinst denn das mit selber kümmern? Um Arbeit, Umschulung und so muss man sich doch immer selber kümmern, oder? Frage ist nur, wer ne Umschulung zahlen würde.

0
@Livira

Die Umschulungskosten werden sicher nicht vom Schweizer Staat übernommen.... Wenn Du nicht in deinem gelernten Beruf Arbeit findest dann bewerb Dich doch für eine andere Stelle es gibt genug Arbeit wenn man flexibel ist!

1
@Narva

Keine Sorge, ich bewerb mich auch auf andere Stellen. Service, Verkauf, Temporärfirmen. Selbst da ist es etwas schwierig. Temporärfirmen suchen hier alle nur Fachleute für den Bau. Service will meist ein Jahr Berufserfahrung (habe nur 5 Monate) und Verkauf laufen noch einige Bewerbungen.

Ja und die Schweiz zahlt mir im Moment ja sowieso nichts. Drum frage ich mich aber, ob das Deutschland übernimmt, so wie es in Deutschland wäre. Denn ALG1 zahlen die mir Momentan ja auch.

0

ich muss wirklich immer wieder den kopf schütteln. wie kommt man auf die idee einfach in die schweiz zu ziehen, und zu denken man findet mal eben schnell einen job.

wir haben selber genug arbeitslose.

Indem man in Deutschland aufgrund der Auftragslage gekündigt wurde und man somit zu seinem Freund zieht. Allerdings sollte das egal sein, da dies meine Frage in keinster Weise beantwortet.

0

Am besten gehst du zu einer Berufsberatungsstelle in der Schweiz z.B das BIZ in Kloten.

Ich wollte mich erstmal vorab informieren. ^^ Einfach nur darüber, ob sowas überhaupt möglich ist. Denn wenn ich so denk.... In Deutschland bekommt man ja auch nicht einfach so eine Umschulung. Und da ich ja im Mom ALG1 aus Deutschland beziehe, wollt ich einfach wissen, obs da überhaupt generell die Möglichkeit besteht. ^^

0

Was möchtest Du wissen?