Umschulung beantragen..aber wie?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du gehst zu Orthopäden und der soll ein MRT veranlassen. Vielleicht hast Du z.B. einen Bandscheibenvorfall , eine Verkrümmung oder Ähnliches.

Wenn Du z.B. ein Attest vom Arzt bekommst, dass Du Deinen Beruf nicht mehr ausüben sollst, kannst Du eine Umschulung beantragen.

Seit einiger Zeit kaempfe ich mit den Gedanken eine Umschulung anzusteuern,jedoch weis ich,wenn ich jetzt kuendigen wuerde,wuerde die Arbeitsagentur dieses nicht bewilligen.

Wenn Du 15 Jahre in die Rentenkasse eingezahlt hast, wäre der Kostenträger der Rententräger.

Ich konnte damals nit dem Attest einen Aufhebungsvertrag machen ohne eine Sperre zu bekommen.  Das Arbeitsamt hat dann in Zusammenarbeit mit der LVA die Umschulung eingeleitet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du gehst zum arzt und läst  den feststellen ob das   nur vom beruf kommt  dein chef hat dich zum arzt gehen zu lassen egal ob du nicht abkömmlich bist das ist sonst auch ein verstoß gegenden ausbildungsvertrag von seitendes chefts!

Gehe morgens direkt zum arzt den    verschlete sachne können echt gefärlich sein außerdem gehört dein chef angezeigt wen er das  du den arzt aussuchen kanst unterbindet !

Abmahnen oder kündeigenklann dich dein chef deswegen nicht nur must du  bei einer au  dafür sorgen das die am 3ten tag da ist!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da reicht auch eine Bescheinigung vom Hausarzt oder Orthopäden nicht.

Das ist aber zumindest der richtige Anfang.

Du solltest also erst mal zu deinem Arzt gehen.

Dann wird der versuchen dich zu therapieren,

wenn dann sämtliche Therapieversuche fehlschlagen kommt mit hoher Wahrscheinlichkeit erst mal ne Reha,

dann folgen noch ein paar Gutachten und dann irgendwann kannste dich mal an nen Antrag für ne Umschulung setzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mulika
09.07.2017, 16:21

Danke.. also ist es ein langer Weg.. :( Dann werde ich mich wohl dahinterklemmen

0
Kommentar von johnnymcmuff
09.07.2017, 21:29

Da reicht auch eine Bescheinigung vom Hausarzt oder Orthopäden nicht.

Richtig, nur ein Attest wird da nicht reichen, da muss es z.B. durch Röntgenbilder oder MRT-Bilder belegt werden.

1

Was möchtest Du wissen?