Umsatzsteuer/Vorsteuer in Konten?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Vorsteuer und Umsatzsteuer sind Bestandskonten, also haben sie nichts mit GuV zu tun. In GuV stehen nur Erfolgskonten (Auffwands- und Ertragskonten).

Vorsteuer schließt du über Umsatzsteuer ab, der Saldo des Kontos (Saldo ist die Differenz zwischen der größeren und der kleineren Seite) gehört auf die Passivseite der Schlussbilanz. Bei einem Vorsteuerüberhang gelangt der Saldo von Vorsteuer als Forderung gegenüber dem Finanzamt auf die Aktivseite der Bilanz.

Wenn du dir den SKR04 mal richtig reinziehst, würde die alles klar sein und du würdest solche Fragen gar nicht erst stellen. Der SKR04 ist nach der Bilanzgliederung auf- gebaut, Kontenklasse 0 + 1 Bestandskonten (Aktiva), 2 + 3 Bestandskonten (Passiva), ab Kontenklasse 4 Erfolgskonten der G+V. Bei den Umsatz- bzw. Vorsteuer-Konten handelt es sich um Bestandskonten, diese gehen niemals in die GUV ein. Ich würde dir mal zu dieser Zeitinvestition raten, dann wird dir einiges klarer vorkommen.

Hi,

ich habe gerade Deine Gegenfragen zu EsiX gelesen. Ich kann Dir nur raten: Mache ordentliche Grundaufzeichnungen und gebe diese für die weitere Bearbeitung in eine Steuerberatungspraxis.

Das ist wenn ich Unterricht gebe so etwa die dritte Unterrichtseinheit im ReWe. Da sollte Dir aufgehen, dass hier schon eine Grundlage nicht aufgegangen ist. Es hilft auch nichts jetzt Deine ganzen falschen Herleitungen die Du hier veröffentlicht hast Dir berichtigen zu wollen.

Unter dem Strich sollten alle gewarnt sein. Also das gilt für uns alle: Die Finanzverwaltungen versuchen in Zukunft den sehr weit gefassten Begriff Steuerhinterziehung auch für Korrekturen und Strafen zu nutzen.

Steuerhinterziehung ergibt sich nämlich bereits dann, wenn man für die Einkommensteuer-Vorauszahlungen einen zu geringen Gewinn mitteilt. Insbesondere dann ist es natürlich haarig, wenn der verkehrt ermittelt wurde.

Tue Dir selbst den Gefallen. Es ist übrigens gut (ich arbeite zur Zeit kaum in der Steuerberatungsbranche), wenn der Mandant sich auskennt. Also er Soll und Haben unterscheiden kann. Wenn man eben unter Profis reden kann. Es ist ja nicht so, dass Dein Wissen Müll ist. Man sollte sich nur klar sein, dass die Fussballausbildung in einer Kreismannschaft auch nicht unbedingt für einen Kick in der Bundesliga ausreicht.

Ich bebuche die Sackonte entsprechend, den Rest macht meine FIBU automatisch.

vorsteuer wird gegen umsatzsteuer verbucht. Der Saldo kommt dann in die Schlussbilanz - und somit auch in die Eröffnungsbilanz ... im GUV hat das nix zu suchen.

Was ist der Saldo?

Wenn ich mehr geld bekommen habe als ich geld für käufe gemacht habe, ist es ja ein gewinn.. die Differenz (Saldo) ist es dann das eigenkapital das steigt?

0
@Tube2Torial

also jetzt mal langsam.. ich denke wir reden hier von steuerüberhang ... wie kommst du da jetzt auf umsatz und Kosten? (Was mit "gewinn" nix zu tun hat"!) Saldo ist der Überhang, welcher auf dem jeweiligen Konto im Übertrag steht.

0
@Tube2Torial

ok .. also wenn ich mal fragen darf.. denke du hast gerade erst berufsschule angefangen... wie lange bist du schon dabei? 2 wochen?

0
@EsiX87

Bin auf der FOS 11. Klasse, das Problem ist, wir haben nur 3 Monate Schule und ich war 1 Woche krank und habe echt was verpasst..

Nun was ist der Saldo?

0
@Tube2Torial

der Saldo ist die Differenz von Soll und Haben - gebucht auf dem jeweiligen gegenkonto (also soll oder haben) ... wenn du das fach echt nötig hast und du hilfe brauchst, dann schreib mich an.. dann gehen wir das fix im teamspeak durch

0

Was möchtest Du wissen?