Umsatzsteuervoranmeldungabschreibungen

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Auch auf die Gefahr gehasst zu werden: Renadee mach das nicht. Du hast augenscheinlich von der Materie keine Ahnung. Insbesondere die Umsatzsteuer ist so empfindlich für Hinterziehungen. Eine Hinterziehung ist nicht nur der gefälschte Beleg. Es geht schon los, wenn man eine fällige Steuer nicht in der richtigen Zeit und oder nicht der richtigen Höhe anmeldet.

Wer die Voranmeldung erstellt, der sollte auch die Buchführung machen. Das ist günstiger als das zu trennen.

Wenn Du die Finger absolut nicht davon lassen willst, dann kann ich Dir von unserem Blog nur eine Datei zum Download anbieten. Es gibt überhaupt keine Haftung und ersetzt keine Beratung von Anwalt oder Steuerberater. http://d-dh.de/?p=184 Es gibt noch eine ganze Menge anderer Artikel auf der Seite. Vielleicht findest Du noch mehr brauchbares. Aber auch da gilt. Die Texte sind Einstiege ins Thema. Für viele mögen die als Problemlösung reichen. Häufig ist wichtig dazu die richtige Beratung zu kaufen.

Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da kann man gar nichts "absetzen". Du gibst für den angemeldeten Zeitraum deine eingenommene und bezahlte (Wareneinkauf, Kosten) Umsatzsteuer an. Die Differenz musst du dann dem Finanzamt überweisen. (oder bei negativem Wert bekommst du sie zurück)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Absetzen kann man nichts. Man kann nur etwas geltend machen. Dies trifft aber nur bei der Einkommensteuererklärung zu.

Bei der Umsatzsteuervoranmeldung gibst du auf der ersten Seite deine Einnahmen an. und zwar netto. Aus diesem Betrag errechnet sich dann die Umsatzsteuer. Auf der zweiten Seite werden die bezahlten Vorstuern eingetragen. Hast du welche? Hast du einen Computer gekauft? Oder ähnliches? Welche Ausgaben hast du in denen Vorsteuer enthalten ist?

Deine Überschrift zeigt mit, dass du vermutlich keine Ahnung von der Buchhaltung bzw. von Steuern hast. Bitte geh zu einem Steuerberater. Der hilft dir weiter. Nicht am falschen Platz sparen. Sonst bist du deine Selbstständigkeit schneller los als dir lieb ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?