Umsatzsteuervoranmeldung Zahllast trotz Freistellungsbescheinigung?

2 Antworten

Die freistellungsbecheinigung nach  §48b Abs 1 Satz 1 EStG. Hat nichts mit der ust zu tun EStG ist das einkommensteuertarif. Hättest du Die e Bescheinigung nicht würden eine Kunden ein Teil des rechnungsbetrags einbehalten und ähnlich wie Lohnsteuer, für dich als Einkommensteuer ans Finanzamt überweisen.

Umsatzsteuerlich wird für deine Leistungen der leistungsempfänger die Umsatzsteuer nach § 13b ustg Schulden. Daher hättest du da dann auch keine zahlast sondern eher vorsteuererstattungen. Ich schätze du hast deine Umsätze ist die falsche Zeile der Voranmeldung eingetragen. Hast du in deinen Rechnungen die UST offen ausgewiesen?

Nein keine ust

0
@Lunaras

Also, meine Deutschlehrer wären jetzt mit dieser Aussage ziemlich unzufrieden. Aber ehrlich gesagt kann ich auch Deiner Ausgangsfrage nicht entnehmen, was Du wirklich wissen willst.

0
@Helefant

Ich gebe in meinen Rechnungen keine Umsatzsteuer an. Ebenfalls steht auf meinen Rechnungen, dass die Steuerschuldnerschaft dem Leistungsempfänger unterliegt.

Nun habe ich meine Umsatzsteuervoranmeldung fertig gemacht, und mir wird eine Zahllast von ~1.500€ angezeigt. Jedoch wurde mir von vielen gesagt das dies nicht möglich sein kann da ich normalerweise im Guthaben sein sollte.

Nun bin ich mir nicht sicher, zahl ich nun durch die UstVa monatlich oder eben nicht.

0
@Lunaras

Was hast Du denn ausgefüllt? Welche Kennzahlen? Umsätze richtig in Kennzahl 60?

0
@Lunaras

Dann hast du die Umsätze in der falschen Zeile eingetragen. Die müssen in die Zeile mit der kennziffer 68

0

Was ist eine Pauschal-Rechnung? Du musst ja eine Rechnung stellen!

Du musst nur Deine Zahlen in die Voranmeldung eingeben, dann wird automatisch berechnet was Du zahlen musst oder bekommst.

Was möchtest Du wissen?